Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mann droht mit Pistole – SEK rückt an

Berlin-Spandau Mann droht mit Pistole – SEK rückt an

In Berlin hat in der Nacht zu Montag ein Spezialeinsatzkommando einen Nachbarschaftsstreit beendet. Ein 50-jähriger Mann hatte seinen Nachbarn immer wieder bedroht und ihn attackiert. Das SEK wurde hinzu gezogen, da der bedrohte Nachbar eine Befürchtung hatte.

Voriger Artikel
Pannenauto reißt 65-Jährigen in den Tod
Nächster Artikel
37-Jähriger auf offener Straße tödlich verletzt

Symbolbild

Quelle: dpa

Berlin. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hat in der Nacht zu Montag einen Nachbarschaftsstreit in Berlin-Spandau beendet. Das SEK hat die Wohnung eines 50-Jährigen durchsucht – ein Nachbar hatte die Polizei gerufen, weil der Mann mehrmals mit Waffengewalt gedroht hatte. Außerdem setzte der 50-Jährige Reizgas gegen seinen 41-jährigen Nachbarn ein.

Der 41-Jährige hatte sich in der Nacht zu Montag bei der Polizei gemeldet, da er wiederholt von seinem Nachbarn bedroht wurde. Dabei drohte der 50-Jährige mehrmals damit, seine Schusswaffe einsetzen zu wollen. Die beiden Männer waren bereits in der Nacht zuvor aneinandergeraten. Der Ältere versuchte dabei den Jüngeren mit Reizgas zu besprühen.

In der Nacht zu Montag rückte nun die Polizei zu einem Einsatz in der Wohnung der 50-Jährigen aus. Weil sie eine Waffe in der Wohnung des Mannes vermuteten, wurde ein SEK dazu gezogen. In der Wohnung des 50-Jährigen wurde schließlich keine Waffe gefunden. Die Polizisten beschlagnahmten jedoch Reizgas. Nach Ende des SEK-Einsatzes durfte der 50-Jährige in seine Wohnung zurück. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3881c78a-17e8-11e8-b917-c5c43acb9429
Schafe säubern Firmengelände in Rietz

Heiko Brandt, der das Werk des Zigarettenherstellers GRE in Rietz leitet, hält dort 16 Schafe, die das große Anwesen pflegen und dem Unternehmen dadurch rund 17.000 Euro im Jahr sparen. Die zwei schlauen Böcke namens Pauli können auf Kommando sogar Türen öffnen.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?