Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mann fährt seine Begleitung an und rast davon
Lokales Polizei Mann fährt seine Begleitung an und rast davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 14.06.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Alt Schadow

Ein Streit in Alt Schadow ist am Sonnabend eskaliert. Ein 42-jähriger Mann fuhr als Begleitung im Auto einer 29-Jährigen. Sie waren gemeinsam in der Straße Amalienhof unterwegs, als ihm die Diskussion mit der Frau scheinbar reichte. Sie stoppten, dann sollte die junge Frau das Auto verlassen. Offensichtlich wollte der Mann selbst fahren. Er stieg ein, sie blieb draußen. Beim Wenden fuhr er gegen seine Begleiterin, die dabei leicht am Knie verletzt wurde. Sie musste ambulant behandelt werden. Außerdem nahm er einen Gartenzaun mit.

Doch statt anzuhalten, drückte er auf das Gaspedal. Er fuhr gegen 19.18 Uhr weiter in Richtung Pretschen. Knapp zwei Kilometer weiter verlor der 42 Jahre alte Mann in einer Doppelkurve die Kontrolle über das Auto und krachte gegen zwei Straßenbäume. Dabei wurde er verletzt und musste mit den Rettungskräften ins Krankenhaus.

4,51 Promille im Blut

In ein Auto hätte der 42-Jährige aber nie als Fahrer steigen dürfen, er besitzt gar keinen Führerschein. Schnell wurde auch der Grund seines Verhaltens klar. Die Beamten bemerkten bei der Unfallaufnahme eine Alkoholfahne. Er musste pusten. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,51 Promille. Nun kommt es dicke für den Mann: Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

Ob die beiden Autoinsassen eine Beziehung hatten, wollte die Polizei gegenüber der MAZ nicht preisgeben.

MAZonline

Havelland Havelland: Polizeibericht 14. Juni - Radfahrer schwer verletzt

+++ Dallgow-Döberitz: Radrennfahrer schwer verletzt +++ Rathenow: Parkende Autos beschädigt +++

14.06.2015
Polizei Teupitz: 29-Jähriger wird auf Supermarkt-Parkplatz überfallen - Mann raubt Auto mit vorgehaltener Waffe

Statt eines Wochenendeinkaufs erlebte ein 29-Jähriger den Schock seines Lebens. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Teupitz zog ein Unbekannter eine Waffe. Er hatte es auf den Audi A6 des jungen Mannes abgesehen. Als der die Schlüssel aus Angst rausrückte, fuhr der Räuber mit dem Wagen davon.

14.06.2015
Polizei 16-Jähriger durch Autofahrerin bei Mittenwalde gerettet - Kradfahrer im Krankenhaus

Eine Autofahrerin hat einem 16-Jährigen das Leben gerettet. Er saß auf seinem Krad - doch nicht auf der Straße, sondern auf dem Gehweg. Sie sah nach dem Jugendlichen, dann musste der Rettungsdienst anrücken. Nun liegt er in einer Berliner Klinik - mit erschreckender Diagnose.

14.06.2015
Anzeige