Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mann in Berliner Lokal niedergestochen

Berlin-Schöneberg Mann in Berliner Lokal niedergestochen

In Berlin-Schöneberg ist ein 59-Jähriger in einem Lokal niedergestochen worden. Erste Ermittlungen zufolge geschah es am Montagmorgen, als zwischen dem späteren Opfer und einem 42-Jährigen eine verbale Auseinandersetzung entstand. Nach dem Angriff stahl der Täter noch einen Laptop.

Voriger Artikel
Polizeiüberblick vom Montag
Nächster Artikel
Autofahrer prallt gegen Baum und stirbt


Quelle: imago stock&people

Berlin-Schöneberg. Ein 59-Jähriger ist in einem Lokal in Berlin-Schöneberg nach einem Streit niedergestochen und schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge soll es am frühen am Montagmorgen in der Gaststätte in der Martin-Luther-Straße zwischen dem späteren Opfer und einem 42-Jährigen zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein.

Dann verließ der Jüngere das Lokal, wie die Polizei mitteilte. Kurze Zeit später, gegen 4.30 Uhr, sei er zurückgekommen, habe den Älteren zu Boden gestoßen, ihn geschlagen und mehrmals mit einem Messer auf ihn eingestochen. Danach habe er einen Laptop gestohlen und sei geflüchtet.

Etwa dreieinhalb Stunden später kam der Mann jedoch zurück - und lief Polizisten einer Einsatzhundertschaft in die Arme. Die nahmen den 42-Jährigen fest und beschlagnahmten das mutmaßliche Tatmesser. Der 59-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0c71e580-1734-11e8-b917-c5c43acb9429
Letzter Blick in die alte Fachhochschule

Die Tage der Fachhochschule am Alten Markt in Potsdams Innenstadt sind gezählt. Der Abriss hat bereits begonnen. Ein letzter Rundgang durch das Gebäude.

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?