Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mann klettert in Grube und kommt nicht heraus
Lokales Polizei Mann klettert in Grube und kommt nicht heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 13.02.2018
Symbolfoto: In einer ähnlichen Grube war der 19-Jährige gefangen. Quelle: Helmut Vielitz
Potsdam

Die Potsdamer Polizei ermittelt gegen zwei junge Männer wegen Hausfriedensbruch. Die 18- und 19-Jährigen waren in der Nacht zu Dienstag auf das Baustellengelände an der Otto-Haseloff-Straße eingedrungen. Der 19-Jährige kletterte dort in eine Baugrube und merkte dann, dass er sich nicht mehr aus der drei bis vier Meter tiefen Grube befreien kann. Die Polizei, die zuvor von Zeugen gerufen worden war, bat die Feuerwehr um Hilfe. Die rückte mit einer Leiter an und befreite den Mann.

Gegen ihn und seinen Kumpel wird nun wegen Hausfriedensbruch ermittelt. Gegenüber der Polizei gaben sie, dass sie sich nur auf dem Gelände umschauen wollten. Tatsächlich ergab eine Überprüfung der Polizei, dass die Baustellencontainer unangetastet blieben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein Eimer Chicken Wings löste in der Nacht zum Dienstag einen Streit aus, wobei ein 51-jähriger Potsdamer von einem jüngeren Angreifer am Kopf verletzt wurde. Dass die Auseinandersetzung nicht noch weiter eskalierte, ist dem Eingreifen eines anderen Mannes zu verdanken.

14.02.2018

Es fing mit einem versehentlichen Rempler an und endete mit einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen. Im Potsdamer Sterncenter ist Montagvormittag eine Schwangere von einer Rentnerin angerempelt worden. Beide sind daraufhin in Streit geraten -so heftig, dass die Polizei hinzugerufen werden musste.

13.02.2018

Im Potsdamer Sterncenter ist gestern Nachmittag ein Diebes-Trio festgenommen worden. Sie wollten Winterjacken stehlen, konnten daran aber gehindert werden. Eine Überprüfung der Polizei hat dann ergeben, dass die Männer bereits bestens bekannt sind.

13.02.2018