Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mann masturbiert in voll besetzter S-Bahn

Belästigung in Berlin Mann masturbiert in voll besetzter S-Bahn

Erregung öffentlichen Ärgernisses: Ein junger Mann stellt in einer voll besetzten S-Bahn in Berlin sein bestes Stück zur Schau und masturbiert. Ein Zeuge filmt den Vorfall und geht damit zur Bundespolizei.

Voriger Artikel
Kurios: Diebe stehlen 8 Hektar Wald
Nächster Artikel
Autounfall mit zwei Schwerverletzten


Quelle: dpa

Berlin. Am Montag hat ein 28 Jahre alter Mann in einer S-Bahn in Berlin masturbiert. Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wurde daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Der gebürtige Münchner saß mit einem Begleiter in der voll besetzten S42, als er zwischen den Bahnhöfen Innsbrucker Platz und Schöneberg sein Glied herausholte und sich selbst befriedigte.

Ein Zeuge bat den Mann, damit aufzuhören und filmte den Vorfall mit seinem Mobiltelefon. Aber erst, als der Begleiter des 28-Jährigen intervenierte, hörte der mit dem Masturbieren auf.

Der Zeuge informierte die Bundespolizei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5527a99e-cdbb-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Lkw-Unfall auf A 10 bei Michendorf

Michendorf, 20. November 2017 – Es ist eine der größten Unfallstellen auf Brandenburgs Autobahnen: die Baustelle auf der A 10 bei Michendorf. In der Nacht zum Montag hat es dort erneut gekracht. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, vier Lastwagen beschädigt.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?