Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Mann tritt aus Frust 20 Außenspiegel ab

Luckenwalde Mann tritt aus Frust 20 Außenspiegel ab

Ein 22 Jahre alter Luckenwalder wurde am Donnerstag von der Polizei kontrolliert. Dabei fand man Drogen bei ihm. Nach seiner Entlassung kurz nach Mitternacht war der junge Mann offenbar so wütend, dass kaum ein Außenspiegel vor ihm sicher war. Er beschädigte 20 Autos, ehe die Polizei ihn nach Zeugenhinweisen erneut fassen konnte.

Voriger Artikel
Sanitäter im Rettungswagen schwer verletzt
Nächster Artikel
Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte



Quelle: Dpa

Luckenwalde. Vermutlich aus Frust über eine polizeiliche Überprüfung, bei der ihm Drogenbesitz nachgewiesen wurde, hat ein 22-jähriger Luckenwalder am Donnerstag kurz nach Mitternacht mehrere Autos beschädigt. Etwa eine Stunde nach seiner Freilassung aus der Polizeiwache, erhielt diese Anrufe mehrerer Zeugen, die unabhängig voneinander berichteten, dass ein junger Mann in der Dessauer Straße und in der Poststraße Autos beschädigte.

Zeuge radelt Täter hinterher

Ein Zeuge verfolgte den Täter mit dem Fahrrad von der Poststraße aus bis zum Markt. Dort betrat der Zeuge das Polizeirevier, um seine Beobachtungen zu schildern. Als die Beamten das Revier verließen, hörten sie, wie auf dem gegenüberliegenden Parkplatz ein weiteres Auto beschädigt wurde. Als der Täter die Polizisten bemerkte, ergriff er die Flucht, konnte aber dingfest gemacht und ins Revier gebracht werden. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass mehr als 20 Autos beschädigt wurden. Bei den meisten wurden Außenspiegel abgetreten.

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f0216eca-1489-11e8-9039-e4d533068ab6
15 Jahre Gemeinde Mühlenbecker Land

Das 15-jährige Bestehen der Gemeinde wurde gefeiert, ehrenamlich Tätige ausgezeichnet und eine deutsch-polnische Partnerschaft besiegelt: Das Rathausfest in Mühlenbeck hatte mehr als einen Anlass.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?