Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mann tritt aus Frust 20 Außenspiegel ab
Lokales Polizei Mann tritt aus Frust 20 Außenspiegel ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 16.02.2017
Quelle: Dpa
Anzeige
Luckenwalde

Vermutlich aus Frust über eine polizeiliche Überprüfung, bei der ihm Drogenbesitz nachgewiesen wurde, hat ein 22-jähriger Luckenwalder am Donnerstag kurz nach Mitternacht mehrere Autos beschädigt. Etwa eine Stunde nach seiner Freilassung aus der Polizeiwache, erhielt diese Anrufe mehrerer Zeugen, die unabhängig voneinander berichteten, dass ein junger Mann in der Dessauer Straße und in der Poststraße Autos beschädigte.

Zeuge radelt Täter hinterher

Ein Zeuge verfolgte den Täter mit dem Fahrrad von der Poststraße aus bis zum Markt. Dort betrat der Zeuge das Polizeirevier, um seine Beobachtungen zu schildern. Als die Beamten das Revier verließen, hörten sie, wie auf dem gegenüberliegenden Parkplatz ein weiteres Auto beschädigt wurde. Als der Täter die Polizisten bemerkte, ergriff er die Flucht, konnte aber dingfest gemacht und ins Revier gebracht werden. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass mehr als 20 Autos beschädigt wurden. Bei den meisten wurden Außenspiegel abgetreten.

Von Hartmut F. Reck

Eine Frau ist am Donnerstag in Frankfurt (Oder) an ihrem Wagen von einem Autodieb überfallen und gewürgt worden. Sie war gerade dabei, Eis von den Scheiben zu kratzen. Der Angreifer schaffte es bis auf den Fahrersitz, doch die Frau ließ nicht locker.

02.02.2017
Polizei Versuchter Mord in Berlin - Unbekannte zünden Obdachlosen an

Menschenverachtung statt Nächstenliebe: Auf einem U-Bahnhof in Berlin haben Unbekannte in der Weihnachtsnacht versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Dank Videoüberwachung auf dem Bahnhof hofft die Polizei, die Täter schnell zu finden.

03.03.2018

Ein Überfall auf die Perleberger Spielothek „Tivoli“ am 23. Januar dieses Jahres hält die Polizei nach wie vor in Atem. Nachdem die Ermittler bereits im RBB-Fernsehen den Fall geschildert haben und um Zeugenhinweise baten, kam am Mittwoch Staatsanwalt Benjamin Besson im ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY ungelöst“ zu Wort.

02.02.2018
Anzeige