Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Wusterhausen: Betrunken zum Einkaufen gefahren Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Das ist doppelt lebensgefährlich – in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) hat sich ein 52-jähriger Mann mit 4,7 Promille Alkohol im Blut hinters Steuer gesetzt. Er ist in diesem völlig betrunkenen Zustand zum Supermarkt gefahren. Von dort kam er aber dank einer aufmerksamen Verkäuferin nicht mehr weg.

Voriger Artikel
Rücksichtsloser Rad-Raser mäht Fußgänger um
Nächster Artikel
Kabeldiebe mit Hubschrauber verfolgt


Quelle: dpa

Wusterhausen. Mit knapp 4,7 Promille Alkohol im Blut hat sich ein Mann in Wusterhausen hinter das Steuer gesetzt und ist zu einem Supermarkt gefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, roch bei dem Vorfall am Samstagnachmittag eine aufmerksame Verkäuferin in dem Markt die extreme Fahne des 52-Jährigen und alarmierte die Polizei. Bevor der Mann den Parkplatz wieder verlassen konnte, traf die Streife ein. Ein Atemtest ergab 4,69 Promille. Der Mann wurde zur Blutprobe aufs Revier gebracht. Ein so hoher Alkoholwert kann für Menschen lebensgefährlich sein.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
657f7f54-ffbd-11e7-8cac-11afff761795
Seltene Fotos vom Alten Markt in Potsdam

Mit vielen, teils erstmals veröffentlichten Abbildungen zeichnet das Buch „Der Alte Markt von Potsdam“ von Tobias Büloff ein neues Bild des berühmten Platzes.

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?