Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mehrere Unfälle mit Wildtieren

Teltow-Fläming Mehrere Unfälle mit Wildtieren

Wildwechsel auf den Bundesstraßen im Kreis TF: Drei Kollisionen ereigneten sich in der Nacht zu Dienstag. Mehrere Wildschweine und ein Fuchs überlebten die Unfälle nicht. Die betroffenen Fahrer blieben unverletzt, aber die Autos trugen erhebliche Schäden davon.

Voriger Artikel
Polizeibericht vom Dienstag
Nächster Artikel
Chemikalie ausgelaufen: Zweiter schwerer Unfall auf A2



Quelle: dpa

Teltow-Fläming. Drei Wildunfälle ereigneten sich in der Nacht von Montag zu Dienstag auf den Straßen im Kreis Teltow-Fläming.

Keine Chance hatte die 29-jährige Fahrerin eines Suzuki Swift zwischen Kemlitz und Baruth. Am Dienstagmorgen sprang ihr ein Wildschwein auf der B115 vor das Auto. Eine Kollision war unvermeidlich. Das Tier verendete bei dem Unfall. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Auf der B102 zwischen Werbig und Hohengörsdorf stieß ein VW Golf aus dem Kreis Gütersloh am Montag gegen 23.30 Uhr mit einem Fuchs zusammen. Der Fuchs überlebte den Zusammenprall nicht. Am Golf wurde der Frontspoiler beschädigt.

Als drittes kam es auf der B96 zwischen Rangsdorf und Groß Machnow zu einem Wildunfall. Am Montag gegen 23 Uhr wechselte eine Bache mit einem Frischling die Fahrbahn. Die Fahrerin eines Opel Astra konnte den plötzlich auf die Straße laufenden Tieren nicht mehr ausweichen und kollidierte mit ihnen. Ein entgegenkommender Lkw überrollte die auf der Fahrbahn liegenden Tiere dann noch. Der am Opel entstandene Schaden beläuft sich auf 3000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f0216eca-1489-11e8-9039-e4d533068ab6
15 Jahre Gemeinde Mühlenbecker Land

Das 15-jährige Bestehen der Gemeinde wurde gefeiert, ehrenamlich Tätige ausgezeichnet und eine deutsch-polnische Partnerschaft besiegelt: Das Rathausfest in Mühlenbeck hatte mehr als einen Anlass.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?