Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Mit Udo die Nachbarn genervt

Lindenberg-Fan in Neuruppin Mit Udo die Nachbarn genervt

Ein 52-Jähriger konnte am Donnerstagmorgen nicht genug bekommen von seinem Idol. Weil er Udo Lindenberg so liebt und demnächst ein Konzert des Hamburger Künstlers besucht, spielte er dessen Musik in der Zeit zwischen 2.50 und 3.45 Uhr so laut, dass seine Nachbarn quasi aus dem Bett fielen.

Neuruppin, Bergstraße 52.9216051 12.8082077
Google Map of 52.9216051,12.8082077
Neuruppin, Bergstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Ohne Tüv und Führerschein


Quelle: dpa

Neuruppin. Udo Lindenberg gehört zu den Lieblingen eines 52-jährigen Neuruppiners. Tag und Nacht könnte der Udo-Fan den Hamburger Musiker in voller Lautstärke hören, was er jetzt seinen Nachbarn in der Bergstraße demonstrierte. Zwischen 2.50 bis 3.45 Uhr drehte er die Regler so weit auf, dass die Schlafenden in den umliegenden Wohnungen quasi aus dem Bett fielen. Die ließen sich den Lärm natürlich nicht gefallen und riefen kurz vor 3 Uhr die Polizei an.

In der Arrestzelle war es dann ganz still

Von der ersten Ermahnung der herbeigeeilten Polizisten ließ sich der betrunkene Mann jedoch nicht beeindrucken und schlüpfte schon wenig später schon wieder in die Rolle des DJs für die Nachbarschaft. Das rief wieder die Polizisten auf den Plan, die das Stromkabel der Musikanlage mitnahmen. Als auch das nicht den gewünschten Erfolg brachte und der Mann nun die Lautstärke seines Fernsehers hochdrehte, bekam er einen Schlafplatz in der Polizeiwache zugewiesen.

Er soll angegeben haben, dass er in Kürze zu einem Konzert von Udo Lindenberg fährt und sich dafür schon einmal einstimmen wollte. Wegen des wiederholten Lärmens wurde gegen den 52-Jährigen ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 2,08 Promille.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ee2e024c-164e-11e8-b917-c5c43acb9429
SEK-Einsatz in Caputh

Nach mehreren Zeugenhinweisen durchkämmte die Brandenburger Polizei große Teile des Ortes Caputh (Potsdam-Mittelmark). Sie suchten eine verdächtige Person. Der Mann soll mit einer Waffe hantiert haben. Auch ein Team des Sondereinsatzkommandos war vor Ort.

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?