Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Motorradfahrer kommt auf nasser Straße zu Tode
Lokales Polizei Motorradfahrer kommt auf nasser Straße zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 03.10.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berlin

Ein Motorradfahrer ist in Berlin-Lichtenberg mit seiner Maschine gestürzt, in den Gegenverkehr geraten und tödlich verletzt worden.

Der 49-Jährige war am Montagnachmittag auf der Herzbergstraße unterwegs, als er offenbar auf regennasser Fahrbahn an Straßenbahnschienen wegrutschte und nach links zu Boden fiel, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dort wurde der Motorradfahrer von einem entgegenkommenden Auto erfasst und zur Seite geschleudert. Der Mann wurde so schwer am Kopf und am Oberkörper verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Ebenfalls auf nasser Fahrbahn gab es am Montagabend in Blumberg (Barnim) einen schweren Verkehrsunfall. Dort starben die beiden Insassen eines Autos.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018

Bei einem Arbeitsunfall im Tagebaugebiet ist ein Baggerfahrer mit seinem Fahrzeug in ein Schlammloch gerutscht. Das Unglück ereignete sich auf einer Rekultivierungsfläche. Danach begann eine längere Suche nach dem 60-Jährigen. Feuerwehrleute bargen ihn später.

22.03.2018

Die durch Bisse in die Genitalien ihres Freundes bekannte Frau aus Kyritz hat am Dienstagabend wieder zugelangt: Die 24-Jährige (1,95 Promille) biss ihrem fünf Jahre älteren Freund (2,65 Promille) dieses Mal aber „nur“ in die Ohren und in den Oberkörper.

27.04.2018
Anzeige