Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Motorradfahrer kommt auf nasser Straße zu Tode

Berlin Motorradfahrer kommt auf nasser Straße zu Tode

Tragischer Verkehrsunfall in Berlin: Ein Motorradfahrer rutscht auf nasser Fahrbahn an Straßenbahnschienen weg und kommt zu Fall. Ein entgegenkommender Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Voriger Artikel
Zwei Menschen sterben bei Frontalcrash
Nächster Artikel
Lkw am Baum – 2 Verletzte und hoher Schaden


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Ein Motorradfahrer ist in Berlin-Lichtenberg mit seiner Maschine gestürzt, in den Gegenverkehr geraten und tödlich verletzt worden.

Der 49-Jährige war am Montagnachmittag auf der Herzbergstraße unterwegs, als er offenbar auf regennasser Fahrbahn an Straßenbahnschienen wegrutschte und nach links zu Boden fiel, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dort wurde der Motorradfahrer von einem entgegenkommenden Auto erfasst und zur Seite geschleudert. Der Mann wurde so schwer am Kopf und am Oberkörper verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Ebenfalls auf nasser Fahrbahn gab es am Montagabend in Blumberg (Barnim) einen schweren Verkehrsunfall. Dort starben die beiden Insassen eines Autos.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0c71e580-1734-11e8-b917-c5c43acb9429
Letzter Blick in die alte Fachhochschule

Die Tage der Fachhochschule am Alten Markt in Potsdams Innenstadt sind gezählt. Der Abriss hat bereits begonnen. Ein letzter Rundgang durch das Gebäude.

Wollen Sie das PK-Kennzeichen?