Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt

Berlin Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt

Einen Motorradfahrer hat es am Sonntag auf der A 115 schwer erwischt. Bei einem Auffahrunfall zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Die Unfallbilanz vom Wochenende für Brandenburg sieht etwas erfreulicher aus.

Voriger Artikel
Mädchen sexuell belästigt
Nächster Artikel
A 10 nach Unfall mit Seifenlaster gesperrt


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der A 115 in Berlin lebensgefährlich verletzt worden.

Der 28-Jährige sei am Sonntagabend auf ein Auto aufgefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Er habe wahrscheinlich im zähfließenden Verkehr den Abstand falsch eingeschätzt.

Der Motorradfahrer stürzte, rutschte über die Fahrbahn und prallte gegen die Leitplanke. Dabei zog er sich einen lebensgefährlichen Bruch am Hals zu.

Die A 115 war stadteinwärts zwischen Spanischer Allee und Hüttenweg mehrere Stunden gesperrt.

Auf Brandenburgs Straßen sind am Wochenende bei Verkehrsunfällen 71 Menschen verletzt worden, wie die Polizei am Montag in Potsdam mitteilte. Insgesamt zählte die Leitstelle der Polizei von Freitag bis Sonntag 494 Verkehrsunfälle.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_9304bk.jpg
Augenblicke 2017: Leserfotos (5)

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 5 der Einsendungen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?