Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßlicher Alex-Täter festgenommen

Berlin Mutmaßlicher Alex-Täter festgenommen

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung eines Videoausschnitts meldet die Berliner Polizei die Festnahme eines Tatverdächtigen. Dieser soll im März eine junge Frau auf dem Alexanderplatz schwer verletzt haben.

Voriger Artikel
Polizei warnt: Enkeltrick klappt immer wieder
Nächster Artikel
5000 Quadratmeter Waldboden in Flammen

Der Alexanderplatz in Berlin.

Quelle: dpa

Berlin. Rund zwei Monate nach dem Angriff auf eine 24-Jährige auf dem Alexanderplatz hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Das teilte eine Polizeisprecherin am Dienstagvormittag mit. Weitere Details nannte sie zunächst nicht.

Die Berliner Polizei hatte am Montag mit einem Videoausschnitt nach möglichen Zeugen gesucht. Am 26. März wurde die Frau nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem Mann so heftig mit der Faust ins Gesicht geschlagen, dass sie zu Boden ging und das Bewusstsein verlor. Die Aufnahme der Überwachungskamera zeigt zwei Männer und entstand unmittelbar vor der Tat morgens um 4.50 Uhr. Hintergrund der Tat ist ein mögliches homophobes Motiv, wie die Polizei mitteilte.

Die Frau war am frühen Sonntagmorgen mit ihrer Lebensgefährtin unterwegs. Ein weiterer Mann und eine Frau sollen den Angreifer begleitet haben. Sie hätten sich jedoch nicht an dem Angriff beteiligt. Die 24-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Von Anna Schughart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_9304bk.jpg
Augenblicke 2017: Leserfotos (5)

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 5 der Einsendungen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?