Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mutter bringt Kind im Zug zur Welt, Polizist leistet Geburtshilfe
Lokales Polizei Mutter bringt Kind im Zug zur Welt, Polizist leistet Geburtshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 18.08.2017
In Rathenow startete der Zug, in dem am Freitagmorgen ein Mädchen geboren wurde. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Geburt im Fahrradabteil: Eine 32-jährige Frau hat am frühen Freitagmorgen im Regionalexpress der Linie 4 zwischen Rathenow (Havelland) und Berlin-Spandau ein Mädchen zur Welt gebracht. Ein Polizist, der sich auf dem Weg zum Dienst befand, hörte gegen 4:30 Uhr im Zug laute Schreie. Bei der Vernehmung wurde schnell klar, dass die Frau unmittelbar vor der Geburt eines Kindes stand. Der 45-jährige Bundespolizist, selbst bereits Vater, bat zwei weibliche Reisende um Unterstützung bei der Geburtshilfe. In einem Fahrradabteil kam dann ein Mädchen zur Welt.

Als der Zug in den Bahnhof Spandau einfuhr, warteten bereits alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr auf die Mutter und ihr Neugeborenes.

Die Frau hatte einen Kinderwagen mit einem älteren Geschwisterkind dabei. Die Mutter und beide Kinder sind wohlauf. Die drei wurden zur weiteren medizinischen Betreuung in ein Berliner Krankenhaus gebracht.

Künftig kann die Familie am 18. August doppelt feiern: Die Mutter hat am gleichen Tag Geburtstag.

Von MAZonline

Auf der A 24 ist am späten Montagabend ein Gefahrguttransporter leckgeschlagen. Dabei trat Salpetersäure aus, die von den Einsatzkräften abgepumpt wurde. Die Autobahn zwischen Neuruppin und Herzsprung war bis zum späten Nachmittag gesperrt. Seit 17:30 Uhr rollt der Verkehr wieder.

28.03.2018

Einen fast 30000 Euro teuren Mazda CX-5 haben Unbekannte im Laufe des Mittwochs vom Park and Ride Parkplatz am Oraninenburger Bahnhof gestohlen. Am Donnerstag wurde dann in Neuruppin ein Auto der gleichen Marke entwendet.

15.04.2018
Polizei Unfallbilanz vom Wochenende - Vier tödliche Unfälle in Brandenburg

Erschreckende Bilanz: Bei Verkehrsunfällen am Wochenende auf Brandenburgs Straßen haben vier Menschen ihr Leben verloren. Darunter eine 24 Jahre alte Autofahrerin und eine 19-jährige Beifahrerin auf einem Motorrad.

26.03.2018
Anzeige