Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Nach gedecktem Dach Streit mit Handwerkern

Birkenwerder Nach gedecktem Dach Streit mit Handwerkern

Ein 76-jähriger Bewohner aus Birkenwerder geriet am Donnerstag mit vier rumänischen Handwerkern in Streit, nachdem die Rechnung für ein gedecktes Dach von 100 auf mehrere tausend Euro angestiegen war. Der Senior rief schließlich die Polizei dazu.

Voriger Artikel
16-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Vermisste 9-Jährige wieder aufgetaucht

Nachdem sie ein Dach in Birkenwerder gedeckt hatten, gab es Unstimmigkeiten zwischen den Handwerkern und dem 76-jährigen Auftraggeber (Symbolbild).

Quelle: Uwe Klemens

Birkenwerder. Mit der sogenannten „Dachdeckermasche“ versuchten sich am Donnerstag (9. November) vier Männer rumänischer Herkunft im Zuge von Bauarbeiten am Hause eines Einwohners von Birkenwerder zu bereichern. Die vier Männer stellten sich bei einem 76-jährigen Mann in Birkenwerder als bauausführende Firma vor und boten ihm an, ein Dach zu decken. Sie legten ihm dazu einen schriftlichen Vertrag vor, der die Arbeit für einen Preis von 100 Euro vorsah. Polizeibeamte merkten im späteren Verlauf des Tages, dass der Vertrag aufgrund schwammiger Formulierungen viel Spielraum für spätere Preiserhöhungen, wie z.B. Arbeitsmaterial, bot.

Als die vier Männer mit ihrer Arbeit fertig waren, war der ursprünglich vereinbarte Preis auf mehrere tausend Euro gestiegen, woraufhin der 76-Jährige die Polizei informierte und hinzu rief. Die vier Rumänen wurden von den Beamten aufgrund des Betrugsverdachtes vorläufig festgenommen. Bei der Überprüfung ihrer Identität stellte sich heraus, dass sie wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt waren. Sie wurden anschließend im Beisein eines Dolmetschers vernommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Form von Geld entlassen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Hartmut Fellenberg, Geschäftsführer der KWR Rathenow, begrüßt die Besucher
Kommunale Wohnungsgesellschaft Rathenow präsentiert neuen Unternehmenssitz

Ab Montag hat das neue Kundencenter der stadteigenen Kommunalen Wohnungsgesellsaft Rathenow geöffnet. In dem stadtbildprägenden Haus waren Jugendclubs, Geldinstitute und das Kreiswehrkommando.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?