Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuruppin: Frau verprügelt, weil Kind weint

Platzverweis für brutalen Partner Neuruppin: Frau verprügelt, weil Kind weint

Weil das sieben Monate alte Kind weint, verprügelt der genervte Vater seine Lebensgefährtin in Neuruppin. Der betrunkene 28-Jährige schlägt mehrfach auf d die 21-Jahrige ein. Die Polizei findet bei ihm auch einen verbotenen Schlagring. Vorerst muss sich der Mann eine neue Bleibe suchen.

Neuruppin Franz-Mehring-Straße 52.9129471 12.7892701
Google Map of 52.9129471,12.7892701
Neuruppin Franz-Mehring-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
A 24: Unfallfahrer haut nach Kollision ab

Der 28-Jährige verprügelte seine Lebenspartnerin.

Quelle: dpa

Neuruppin. In der Franz-Mehring-Straße in Neuruppin schlug am Freitag um 18 Uhr ein betrunkener 28-Jähriger seine sieben Jahre jüngere Lebensgefährtin mehrfach mit der flachen Hand und mit der Faust gegen den Kopf. Offenbar war der Mann genervt, weil das gemeinsame sieben Monate alte Kleinkind weinte.

Zehn Tage Platzverweis für gemeinsame Wohnung

Nach Anhörung der Beteiligten vor Ort erhielt der Mann einen Platzverweis mit zehntägigem Rückkehrverbot für die gemeinsame Wohnung. Er musste diese sofort verlassen.

Schlagring beschlagnahmt

Zusätzlich wurde ein Schlagring gefunden. Die Beamten nahmen den nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand mit. Gegen den Mann wird nun wegen beider Delikte ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
317e6e20-cc48-11e7-8925-4d4717935689
Gespielte Glückssuche in der Galerie

Tragisch und düster, aber auch mitunter komisch – so war das Stück „Agatha sucht das Glück“, das das Improvisationstheater „Vogel frei“ aus Hasenwinkel in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk aufführte. Hier ein paar Bildimpressionen vom Spiel der beiden Akteurinnen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?