Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Nordire und Albaner leisten sich Verstöße
Lokales Polizei Nordire und Albaner leisten sich Verstöße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 26.04.2018
Die Polizei wurde auf der Autobahn fündig. Quelle: dpa
Oranienburg

Weil ein Nordire auf der Autobahn zwischen der Anschlussstelle Birkenwerder und dem Autobahndreieck Oranienburg falsch überholt hatte, fiel er der Polizei am Mittwochvormittag auf. Er wurde genauso kontrolliert wie sein britischer Kleinbus (Ford Transit) samt Anhänger. Es kam eine ganze Reihe von Verstößen zusammen.

Der Ire – zarte 17 Jahre alt – war nicht im Besitz eines Führerscheins. Sein Beifahrer, ein Albaner, besaß keine Aufenthaltsgenehmigung; sein Visum war bereits abgelaufen. Der Anhänger hatte wesentliche Mängel – so waren die Elektrik und die Bremsanlage defekt, das Kennzeichen bestand aus einem Pappschild. Mit dem Hänger durfte das internationale Duo nicht weiterfahren, er wurde von der Polizei sichergestellt, weil Mitarbeiter der Dekra den Anhänger untersuchen. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Der Albaner wurde der Ausländerbehörde übergeben.

Von MAZonline

Einbruch in eine Werkstatt in Zootzen, aufmerksame Mitarbeiter in der Zulassungsstelle Oranienburg und in Hennigsdorf durchwühlen Unbekannte ein Bürogebäude – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeibericht für Oberhavel vom 25. April.

25.04.2018

Ein Autofahrer hat am Dienstag in Schönefeld die Kontrolle über seinen Wagen verloren. In der Folge kam es zu einer Kollision mit einem Pkw im Gegenverkehr. Die beiden Fahrer wurden schwer verletzt.

25.04.2018

Ein 14-Jähriger wurde am Dienstagabend in Schulzendorf von Unbekannten überfallen. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und forderten die Herausgabe von Handy und Geldbörse. Die Polizei bittet um Hinweise.

25.04.2018