Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 30-Jähriger stirbt bei Autounfall
Lokales Polizei 30-Jähriger stirbt bei Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 28.06.2018
Bei einem Verkehrsunfall in Zehdenick ist am Montagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Quelle: Symbolfoto/dpa
Zehdenick

Ein 30-Jähriger ist am frühen Donnerstagmorgen, wenige Minuten nach 4 Uhr, in Zehdenick mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt und dabei ums Leben gekommen. Der Mann, der aus Zehdenick stammt, war mit seinem Audi auf der Castrop-Rauxel-Allee in Richtung Parkstraße unterwegs, als er laut Polizei in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Zunächst habe der Fahrer versucht gegenzulenken, wobei der Wagen auf die Fahrbahn zurückgelangt sei. Allerdings habe sich der Pkw dann gedreht, sei nach rechts von der Straße abgekommen und seitlich gegen einen Straßenbaum geprallt.

Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall in seinem Auto eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Straße musste komplett gesperrt werden. Bei dem Unglücksfall, so die Information der Polizei, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30 000 Euro.

Von MAZonline

Ein Auffahrunfall in der Baustelle auf der A10 zwischen Rangsdorf und Genshagen sorgte am Mittwochmorgen für einen langen Stau. Ein Lkw war auf einen anderen aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

27.06.2018

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Donnerstag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

27.06.2018
Oberhavel Kriminalitätslage Oberhavel am 27. Juni 2018 - Polizeiüberblick: Fußgängerin auf Supermarktparkplatz angefahren

Eine Messerstecherei in Hennigsdorf, Blumentöpfe, die in Oranienburg aus dem Fenster flogen, ein 68-jähriger Kradfahrer in Fürstenberg ohne Zulassung und Führerschein – dies und noch mehr gibt es im Polizeiüberblick vom 27. Juni 2018.

27.06.2018