Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mutmaßliche Einbrecher-Bande festgenommen
Lokales Polizei Mutmaßliche Einbrecher-Bande festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 11.08.2014
Quelle: Paul Zinken

+++

Bötzow: Drei Männer nach Einbruch in Verbrauchermarkt gestellt

Zeugen beobachteten in der Nacht zum Sonntag drei Männer beim Einbruch in einen Bötzower Verbrauchermarkt in der Fennstraße. Die Täter verschafften sich durch Einschlagen einer Fensterscheibe mit dem Fuß einer Warnbarke Zutritt und entwendeten Bierkästen, Rasierklingen und Spirituosen. Anschließend flüchteten sie mit einem schwarzen VW Golf. Die verständigten Beamten hielten den Wagen in der Hohenbrucher Straße in Germendorf auf. Die Tatverdächtigen im Alter von 28, 35 und 49 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Im Auto fanden die Beamten das Diebesgut aus dem Bötzower Verbrauchermarkt.

Der 28-jährige alkoholisierte Tatverdächtige erlitt bei zunehmender Ausnüchterung so starke Entzugserscheinungen, dass er in die Rettungsstelle Hennigsdorf gebracht wurde. Die anderen beiden Tatverdächtigen wurden vernommen. Aufgrund ihrer Vorhgehensweise wird geprüft, ob die Beschuldigten auch für die Einbrüche in Oberhaveler Banken in der vergangenen Woche verantwortlich sind. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Hohen Neuendorf: Kabeldieb erwischt

Die Polizei kontrollierte in der Nacht zum Samstag ein Auto in Hohen Neuendorf, das aus Richtung des Wohngebiets Am Spargelfeld gekommen war. Im Kofferraum fanden die Beamten fünf 15 Meter lange Kabel ohne Isolierung. Der 49-jährige Mann gab an, die Kabel gefunden zu haben. Die Polizei nahm ihn wegen des Verdachts des Besonders schweren Diebstahls vorläufig fest. Die Bundespolizei konnte am Vormittag der Tatort am Gleisdreieck Puschkinallee/Am Spargelfeld ermitteln. Dort wurden aus einem Kabelschacht etwa 170 Meter Rückleiterkabel abgetrennt und entwendet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

+++

Oranienburg: 62-Jähriger vergisst sein Essen auf dem Herd

Der 62-jährige Bewohner einer Erdgeschosswohnung in der Villacher Straße ließ am Samstag einen Topf auf dem Herd anbrennen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung und der 62-Jährige erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Seine Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor.

+++

Oranienburg: Werkzeuge im Wert von 5.000 Euro gestohlen

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Montag aus einer Scheune in der Oranienburger Friedensstraße mehrere Werkzeuge. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

+++

Birkenwerder Koolision mit der Mittelschutzplanke

Ein 52-jähriger Autofahrer kam aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit in den frühen Montagmorgenstunden von der A10 ab. Zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck kollidierte er mit der Mittelschutzplanke. Der Mann wurde von Rettungskräften in ein Berliner Krankenhaus gebracht, konnte nach einer ambulanten Behandlung jedoch wieder entlassen werden. Sein Auto musste mit einem Schaden von etwa 5.000 Euro abgeschleppt werden.

+++

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 11. August - Granate am Angelhaken

+++ Sewekow: Angler hat explosiven Beifang +++ Neuruppin: Am Freitag fröhlich gefeiert, am Sonntag dann der Kater... +++ Fehrbellin: Laute Musik brachte die Polizei auf die Spur von Drogen +++ Dierberg:  Unsichere Fahrweise auf Grund von gesundheitlichen Problemen +++

11.08.2014
Polizei Großbrand wütet im Plänterwald in Berlin - Polizei vermutet Brandstiftung im Spreepark

Der Plänterwald, einst Berlins einziger ständiger Vergnügungspark, stand in der Nacht zu Montag in Flammen. Das markante Riesenrad wurde jedoch verschont. Feuerwehr und Polizei gehen davon aus, dass es Brandstiftung war. Es wurden mehrere Brandherde und Brandbeschleuniger entdeckt.

12.08.2014
Polizei Schwerer Unfall auf der B169 bei Lindchen - Autofahrer verbrennt in seinem Wagen

Ein Autofahrer ist bei einem schweren Unfall am Montagmorgen auf der B169 bei Lindchen (Oberspreewald-Lausitz) in seinem Wagen verbrannt. Der Mann hatte trotz Gegenverkehrs ein Überholmanöver gestartet und ist dann frontal gegen einen Lastwagen geprallt.

11.08.2014