Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Üble Nachrede in Oranienburg
Lokales Polizei Üble Nachrede in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 03.06.2014
Quelle: dpa

+++

Oranienburg: Unbekannte verteilen Aufkleber gegen Asylbewerberheim 

Unbekannte haben im Oranienburger Stadtgebiet Aufkleber verteilt, die sich inhaltlich gegen das Asylbewerberheim richten. Fälschlicherweise wurde Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke als Verfasser genannt. Es wurde eine Strafanzeige wegen Übler Nachrede und Verleumdung gegen eine Person des politischen Lebens aufgenommen. Das Dezernat Staatsschutz führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, die Angaben zum tatsächlichen Verfasser oder Verteiler der Aufkleber machen können, sich in der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301 8510 zu melden.

+++

Mühlenbeck: Drei Kinder unter Verdacht der Brandstiftung

Ein Zeuge beobachtete Montagnachmittag drei Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren beim Spielen in einer Scheune in der Birkenwerderstraße. Als ein Landwirtschaftsanhänger Feuer fing, rief der Zeuge die Feuerwehr, die den Brand unter Kontrolle bringen konnte, bevor er auf das umliegende Stroh übergreifen konnte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Zeuge hielt die drei Jungen in der Nähe der Mühlenbecker Grundschule auf und übergab sie der Polizei. Die drei mutmaßlichen Brandstifter wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

+++

Borgsdorf: Einbrecher verschreckt

Unbekannte Einbrecher haben gegen 22 Uhr die Terrassentür eines Reihenhauses in der Borgsdorfer Meile eingeschlagen. Die Eigentümer befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Haus. Einer der Täter erschreckte im ersten Obergeschoss die Kinder der Geschädigten, die daraufhin anfingen zu schreien und ihre Eltern auf die fremde Person aufmerksam machten. Die Hauseigentümerin verschreckte die Täter und verständigte die Polizei. Die Täter flüchteten zu einem Auto in der Nähe und fuhren in unbekannte Richtung davon.

+++

Lehnitz: Seegelboot beschädigt Schleuse

Die Mastspitze eines Segelbootes beschädigte beim Schleusen die Schleusenwand in Lehnitz. Offenbar war das Boot während des Schleusenvorgangs nicht richtig fest gemacht.

 +++

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 3. Juni - Junger Mann aus Gleisbett gerettet

+++ Ein 19-jähriger Mann hatte in der Nacht zu Dienstag Glück im Unglück - nachdem er am Bahnhof Königs Wusterhausen ins Gleisbett gefallen war, eilten Bahnmitarbeiter zu Hilfe +++ Ein Diebespaar hat am Montagnachmittag zwei Supermärkte in Königs Wusterhausen unsicher gemacht +++

03.06.2014
Polizei Havelland: Polizeibericht vom 3. Juni - Spaziergänger entdeckt 200 Hanfpflanzen

+++ Falkensee: Spaziergänger entdeckt Hanfplantage im Geschichtspark +++Schönwalde-Glien: 68-Jähriger nach nächtlichem Überfall verletzt im Krankenhaus +++ Paulinenaue: Feuerwehr bekämpft Schuppenbrand  +++ Falkensee: Motorrad gestohlen +++ Ketzin: Autodiebe in zwei Fällen erfolglos +++ Premnitz: Bargeld aus Gesundheitszentrum entwendet +++

03.06.2014
Polizei Fast 12 Stunden Stau auf der A 13 - Fünf Unfälle innerhalb weniger Stunden

Auf der A 13 bei Bestensee (Dahme-Spreewald) waren am Montagabend innerhalb von wenigen Stunden neun Fahrzeuge an insgesamt fünf Unfällen beteiligt. Einsatzkräfte kamen mit der Bergung der Fahrzeuge kaum hinterher, der Stau dauerte bis in den frühen Morgen an.

03.06.2014