Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ohne Licht gefahren - wegen Haftbefehls festgenommen

Potsdam: Polizeibericht vom 24. Oktober Ohne Licht gefahren - wegen Haftbefehls festgenommen

+++ Bornstedt: Fahrradfahrer in Gewahrsam genommen +++ Innenstadt: Mann und Frau stehlen Mantel und Fuchsstola +++ Waldstadt: Stark betrunken im Auto unterwegs +++

Voriger Artikel
Kripo sucht nach zwei Schlägern
Nächster Artikel
Passantin tödlich verletzt
Quelle: dpa

+++

Bornstedt: Fahrradfahrer in Gewahrsam genommen

Ein 25-jähriger Radfahrer ist Donnerstagnacht von der Polizei kontrolliert worden, weil er ohne Licht unterwegs war. Daraufhin flüchtete er vor den Beamten. Diese konnten den Mann in den Büschen auffinden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er wohl nicht nur wegen der Ordnungswidrigkeit flüchten wollte, sondern sich vielmehr vor dem ausstehenden Haftbefehl einer Staatsanwaltschaft fürchtete. Der Radler wurde durch die Polizeibeamten vorläufig festgenommen und in polizeiliches Gewahrsam genommen.

+++

Innenstadt: Mann und Frau stehlen Mantel und Fuchsstola

Ein Modegeschäft in der Charlottenstraße ist am Mittwochnachmittag Opfer von Ladendieben geworden. Ein 40 bis 50 Jahre alter Mann und eine etwa 40 Jahre alte Frau nutzen einen günstigen Moment aus und haben währenddessen einen schwarzen Mantel und eine Fuchsstola gestohlen. Beide Bekleidungsstücke hatten einen wert von mehreren hundert Euro. Die Tatverdächtigen flüchteten danach zu Fuß in Richtung Bassinplatz. Der Mann soll 1,80 Meter groß sein und war dunkel bekleidet, die Frau trug einen schwarzen Rock und eine schwarze Lederjacke. Beide hätten offensichtlich ausländisch ausgesehen. Sollte es Zeugen zum Sachverhalt geben, bittet die Polizei darum, dass sich diese melden. Hinweise können unter der Telefonnummer 0331/5508-1224 abgegeben werden.

+++

Waldstadt: Stark betrunken im Auto unterwegs

Ein Mann ist am Donnerstag um 15 Uhr so stark alkoholisiert Auto gefahren, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte und keine Atemalkoholtest abgeben konnte. Ein Anwohner informierte die Polizei, dass der Mann sein Auto in der Eduard-Claudius-Straße abgestellt hat und den Ort kaum zu Fuß verlassen konnte. Schon zuvor waren dem Anwohner seine Schlangenlinien in der Fahrweise aufgefallen. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?