Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Orientierungslos an falscher Haustür
Lokales Polizei Orientierungslos an falscher Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 16.03.2018
Zu einem orientierungslosen Mann wurde die Polizei Freitagmorgen in Hennigsdorf gerufen (Symbolbild). Quelle: Celina Aniol
Hennigsdorf

Orientierungsloser Besuch tauchte am frühen Freitagmorgen in der Hennigsdorfer Rathenaustraße auf und sorgte dort für einen Schreckmoment: Gegen 5.10 Uhr hatte ein Anwohner der Rathenaustraße einen Mann bemerkt, der sich im Keller des Wohnhauses unberechtigt aufhielt und dort Lärm verursachte, welcher auf einen Einbruch hindeutete. Die verständigten Beamten trafen vor Ort auf einen alkoholisierten Mann, der offenbar versucht hatte, die Haustür aufzuschließen.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 57-Jährige zuvor am falschen Bahnhof ausgestiegen war und anschließend die Orientierung verloren hatte. Bis zuletzt glaubte der Mann, an der Wohnung eines Bekannten zu sein.

Nachdem die Beamten der Polizei ihm den richtigen Heimweg erklärt hatten und dieser sich wieder orientieren konnte, verließ der Mann den Einsatzort.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein Streit zwischen einem Brummifahrer und dem Mitarbeiter einer Baufirma endete am Donnerstag in Reetz (Potsdam-Mittelmark) mit einem tätlichen Angriff. Dabei trat der Lkw-Lenker seinem Widersacher aus dem Fahrzeug heraus ins Gesicht. Der Grund für die Auseinandersetzung war letztlich völlig banaler Natur.

16.03.2018

Der dritte Raub unter Jugendlichen in Oberhavel innerhalb einer Woche ereignete sich am Donnerstagabend im Skaterpark in Glienicke/Nordbahn. Geschädigt wurde diesmal ein 14-jähriger Junge.

16.03.2018

Zwei Frauen sind am Freitagmorgen beim Unfall eines Linienbusses in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) verletzt worden. An einer Kreuzung musste ein Busfahrer stark abbremsen. Zuvor hatte eine Autofahrerin die Vorfahrt des Busses ignoriert.

16.03.2018