Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Passant geht über rote Ampel und wird angefahren
Lokales Polizei Passant geht über rote Ampel und wird angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 22.10.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berlin

Ein 49-jähriger Taxifahrer befuhr mit Pkw gegen 2.40 Uhr die Alexanderstraße in Richtung Karl-Marx-Allee. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll ein 23-jähriger Fußgänger an der Kreuzung Alexanderstraße/Bernhard-Weiß-Straße bei roter Fußgängerampel unvermittelt die Fahrbahn überquert haben.

Der Taxifahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Passanten. Dieser wurde hierbei über das Fahrzeug geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Mit dem Verdacht auf innere Verletzungen wurde der junge Mann von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Taxi-Fahrer blieb unverletzt.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region >

Von MAZonline

Angst und Unruhe verbreitet hat eine angedrohte Explosionsgefahr am Freitagmittag in der Altstadt von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark). Ein Großaufgebot von Rettungsdienst, Feuerwehren und Polizei rückt in die Kietzstraße an. Grund für den Einsatz ist ein persönliches Schicksal einer 62-Jährigen Hausbewohnerin.

27.02.2018

Die Neuruppiner Polizei hat in der Nacht zum Freitag zwei Männer festgenommen, die dringend verdächtig sind, in der Nacht in Lindow (Ostprignitz-Ruppin) zwei Brände gelegt zu haben. Die Männer, 23 und 30 Jahre alt, schweigen. Ob sie auch für die Brandserie der vergangenen Wochen in Lindow verantwortlich sind, ist noch unklar. Sie kamen in U-Haft.

19.03.2018

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018
Anzeige