Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Pfanne auf dem Herd vergessen
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Pfanne auf dem Herd vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 02.08.2018
In Oranienburg vergisst ein Mieter die Pfanne auf dem Herd (Symbolbild) Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Hennigsdorf

Vom Gelände eines Autohauses in der Veltener Straße in Hennigsdorf wurde im Zeitraum vom 28.Juli. bis 01. August ein Pkw Mercedes Benz CLA entwendet. Mitarbeiter stellten den Diebstahl am Mittwoch gegen 15 Uhr fest und informierten die Polizei. Der blaue Wagen wurde 2016 gebaut und hatte keine amtlichen Kennzeichen. Fahndungsmaßnahmen wurden sofort eingeleitet. Der Sachschaden wird auf rund 32.000 Euro geschätzt.

Dreieck Havelland: VW gegen Sattelzug

Ein 51-jähriger VW-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 7.15 Uhr die Tangente von der Bundesautobahn 24 in Richtung Süden. Dabei kollidierte der Pkw mit einem Sattelzug, der in gleicher Richtung bereits auf dem Fahrstreifen unterwegs war. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Zehdenick: Kennzeichen gestohlen

In der Zeit vom 22. Juli bis zum 1. August entwendeten Unbekannte die vordere Kennzeichentafel OHV-OO 782 von einem in der Zehdenicker Dammhaststraße geparkten Opel Corsa.

Oranienburg: Pfanne auf dem Herd vergessen

Am Mittwochabend, gegen 23.30 Uhr wurden Mieter eines Mehrfamilienhauses in der „Straße zum Schlosspark“ in Oranienburg durch einen ausgelösten Rauchmelder aufmerksam. Anschließend nahmen sie Brandgeruch wahr und alarmierten die Feuerwehr. Über die Terrassentür konnten die Einsatzkräfte in die Wohnung gelangen und fanden den verantwortlichen Mieter in der Wohnung vor. Er hatte eine Pfanne auf dem Herd vergessen, was die starke Rauchentwicklung ausgelöst hatte. Der Mieter wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Mieter muss sich einem Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Oranienburg: Ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte einen Pkw VW in der Granseer Straße in Oranienburg. Der 34-jährige Fahrer konnte den Beamten keinen Führerschein vorlegen. Im Zuge der Verkehrskontrolle gab er dann zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Weiterfahrt endete vor Ort und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Oranienburg: Fahrschulauto übersehen

Beim Rückwärtsfahren übersah der Fahrer eines Pkw VW Caddy in der Walther-Bothe-Straße in Oranienburg ein Fahrschulauto und fuhr gegen dieses. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein 15 Jahre alter Jugendlicher ist volltrunken im Wusterhausener Strandbad entdeckt worden. Der Junge konnte sich kaum noch auf den Beinen halten.

02.08.2018

Bei Baggerarbeiten am Veltener Kanal, unweit des Hafenbeckens, ist es am Mittwochnachmittag zu einer Verunreinigung des Wasser gekommen. Der Bagger hatte eine alte Kraftstoffblase getroffen.

02.08.2018

Ein Ford-Fahrer wurde auf der A10 bei Niederlehme heftig ausgebremst, kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wildschutzzaun. Glück im Unglück: Der Mann blieb unverletzt.

02.08.2018
Anzeige