Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Pferde scheuen vor Hund und werfen Kinder ab

Schönefeld Pferde scheuen vor Hund und werfen Kinder ab

Bei einem Reitunfall am Sonntag in Schönefeld (Dahme-Spreewald) sind drei Kinder verletzt worden. Sie sind von scheuenden Pferden abgeworfen worden. Ein Hund hat die Tiere aufgeschreckt. Für den Hundehalter könnte das Konsequenzen haben.

Voriger Artikel
Jägerinnen finden Skelettreste im Wald
Nächster Artikel
Nach Mord: Polizei sucht diesen Zeugen

Symbolbild

Quelle: Anke Suhr

Schönefelde. Schreckmoment für drei Kinder zwischen 10 und 12 Jahren. Sie sind am Sonntagabend bei einem Reitausflug in Schönefeld von den Pferden abgeworfen worden. Dabei verletzten sich die Kinder so schwer, dass sie in einem Krankenhaus versorgt werden mussten.

Die Pferde wurden von einem bellenden Hund aufgeschreckt, aus Angst scheuten sie und rannten davon. Die Polizei befürchtete kurzzeitig, dass die Tiere auf die nahegelegene A113 laufen könnten und gab eine entsprechende Verkehrswarnung heraus. Kurze Zeit später konnten die Tiere eingefangen und die Warnung aufgehoben werden.

Für den Hundehalter kann der Vorfall weitere Konsequenzen haben. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a4de0ea4-1499-11e8-9039-e4d533068ab6
Saisonstart im Karolinenhof

Im Januar sind über 120 Zicklein im Karolinenhof geboren worden. Nun ist es Zeit, die Kleinen zu beäugen und zu streicheln. Gelegenheit haben Besucher dazu am Sonnabend und Sonntag 12 und 16 Uhr. Sehen Sie hier die schönsten Eindrücke aus dem Ziegenstall.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?