Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte

A 24 – Wittstock Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte

Beim Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit landeten das Auto und der Lkw am Donnerstag im Graben an der A 24 zwischen Wittstock und Walsleben. Zwei Menschen wurden schwerverletzt in Krankenhäuser gebracht.

Wittstock A 24 53.1338683 12.455925
Google Map of 53.1338683,12.455925
Wittstock A 24 Mehr Infos
Nächster Artikel
Wer weiß, wo sich Fatah Chinan aufhält?

Die Wittstocker Feuerwehr klemmt die Batterie des Unfallwagens ab.

Quelle: Feuerwehr Wittstock

Wittstock. Zwei Schwerverletzte sind beim Verkehrsunfall am Donnerstag auf der A 24 zwischen Wittstock und Walsleben bei Kilometer 193 in Richtung Berlin zu beklagen. Um 15.10 Uhr wurde die Wittstocker Feuerwehr zur Hilfeleistung alarmiert. Als Unfallort war ihr der Bereich zwischen Wittstock und Abfahrt Prignitz-West vorgegeben worden.

Der Lkw kam nach dem Aufprall eines Autos von der A 24 ab

Der Lkw kam nach dem Aufprall eines Autos von der A 24 ab.

Quelle: Feuerwehr Wittstock

Doch dann mussten die 13 Mitglieder der Feuerwehr noch ein ordentliches Stück weiter bis zur tatsächlichen Unfallstelle fahren. Die konnten sie nicht mehr verfehlen: der Pkw im Straßengraben und zirka 80 Meter weiter der Lkw ebenfalls im Straßengraben zeugten von einem Auffahrunfall mit starkem Tempo. Die Pkw-Front war völlig zerstört. Mitarbeiter des Rettungsdienstes hatten aus den Unfallfahrzeugen bereits zwei Schwerverletzte gerettet und sie dann in die Krankenhäuser gefahren. Feuerwehrleute sicherten die Einsatzstelle, klemmten Fahrzeugbatterien in den beiden Unfallautos ab und kontrollierten, ob Betriebsstoffe auslaufen.

Nur die Standspur gesperrt

Während der Rettungsaktion der Unfallverletzten war nur die Standspur am Unfallort gesperrt, der Autobahnverkehr konnte normal an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der Einsatz für die Wittstocker Feuerwehr war um 16.17 Uhr beendet, die Unfallstelle wurde zur Nachbehandlung an die zuständige Autobahnmeisterei übergeben. Zu Ursache und Hergang des Unfalls ermittelt die Polizei.

Von Gerd-Peter Diederich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bcb79d9c-17f0-11e8-8d47-97481d82805b
MAZ-Stammtisch in Schildow

Eine gemütliche Runde traf sich am Mittwoch beim MAZ-Stammtisch im Restaurant „Kastanienhof“ in Schildow.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?