Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte
Lokales Polizei Pkw rast auf Lkw – zwei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 16.02.2017
Die Wittstocker Feuerwehr klemmt die Batterie des Unfallwagens ab. Quelle: Feuerwehr Wittstock
Anzeige
Wittstock

Zwei Schwerverletzte sind beim Verkehrsunfall am Donnerstag auf der A 24 zwischen Wittstock und Walsleben bei Kilometer 193 in Richtung Berlin zu beklagen. Um 15.10 Uhr wurde die Wittstocker Feuerwehr zur Hilfeleistung alarmiert. Als Unfallort war ihr der Bereich zwischen Wittstock und Abfahrt Prignitz-West vorgegeben worden.

Der Lkw kam nach dem Aufprall eines Autos von der A 24 ab. Quelle: Feuerwehr Wittstock

Doch dann mussten die 13 Mitglieder der Feuerwehr noch ein ordentliches Stück weiter bis zur tatsächlichen Unfallstelle fahren. Die konnten sie nicht mehr verfehlen: der Pkw im Straßengraben und zirka 80 Meter weiter der Lkw ebenfalls im Straßengraben zeugten von einem Auffahrunfall mit starkem Tempo. Die Pkw-Front war völlig zerstört. Mitarbeiter des Rettungsdienstes hatten aus den Unfallfahrzeugen bereits zwei Schwerverletzte gerettet und sie dann in die Krankenhäuser gefahren. Feuerwehrleute sicherten die Einsatzstelle, klemmten Fahrzeugbatterien in den beiden Unfallautos ab und kontrollierten, ob Betriebsstoffe auslaufen.

Nur die Standspur gesperrt

Während der Rettungsaktion der Unfallverletzten war nur die Standspur am Unfallort gesperrt, der Autobahnverkehr konnte normal an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der Einsatz für die Wittstocker Feuerwehr war um 16.17 Uhr beendet, die Unfallstelle wurde zur Nachbehandlung an die zuständige Autobahnmeisterei übergeben. Zu Ursache und Hergang des Unfalls ermittelt die Polizei.

Von Gerd-Peter Diederich

Eine Frau ist am Donnerstag in Frankfurt (Oder) an ihrem Wagen von einem Autodieb überfallen und gewürgt worden. Sie war gerade dabei, Eis von den Scheiben zu kratzen. Der Angreifer schaffte es bis auf den Fahrersitz, doch die Frau ließ nicht locker.

02.02.2017
Polizei Versuchter Mord in Berlin - Unbekannte zünden Obdachlosen an

Menschenverachtung statt Nächstenliebe: Auf einem U-Bahnhof in Berlin haben Unbekannte in der Weihnachtsnacht versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Dank Videoüberwachung auf dem Bahnhof hofft die Polizei, die Täter schnell zu finden.

03.03.2018

Ein Überfall auf die Perleberger Spielothek „Tivoli“ am 23. Januar dieses Jahres hält die Polizei nach wie vor in Atem. Nachdem die Ermittler bereits im RBB-Fernsehen den Fall geschildert haben und um Zeugenhinweise baten, kam am Mittwoch Staatsanwalt Benjamin Besson im ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY ungelöst“ zu Wort.

02.02.2018
Anzeige