Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei fahndet nach Paypal-Betrüger
Lokales Polizei Polizei fahndet nach Paypal-Betrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 06.07.2017
Wer kennt diesen Mann? Quelle: Polizei Uckermark
Prenzlau

Die Polizei in der Uckermark fahndet nach einem mutmaßlichen Betrüger. Im März 2016 hat ein Bürger aus Prenzlau ein Mobiltelefon über Ebay verkauft und ist mit dem unbekannten Käufer über SMS in Kontakt getreten. Die Beteiligten wurden sich schnell einig, 665 Euro sollte der Käufer via Paypal überweisen.

Geld zurück gebucht

Bis hierhin lief alles, wie vereinbart, der Käufer zahlte das Geld ein und holte sein neues Handy in Prenzlau ab. Doch dann buchte er das Paypal-Geld zurück, er benutzte dafür einen Gastzugang zu dem Bezahlsystem. Der Verkäufer stand also ohne Geld und ohne Handy da – und ging zur Polizei.

Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem unbekannten Betrüger. Es handelt sich hierbei um eine männliche Person im Alter von etwa 25 - 35 Jahren, dunkelblond und zwischen 170 und 175 cm groß. Weitere Hinweise zu dem Sachverhalt bitte an die Polizei in Prenzlau unter der Tel. 03984/350.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Oberhavel Zwischenfall an der Linden-Schule - Schüler geht mit Schere auf eine Lehrerin los

Ein 13-jähriger Schüler hat am Montagvormittag an der Linden-Schule in Oranienburg eine Lehrerin mit einer Schere angegriffen. Danach flüchtete er. Die Polizei entdeckte den Schüler noch in der Bernauer Straße. Er wurde einem Erziehungsberechtigten übergeben. Verletzt wurde bei der Attacke zum Glück niemand.

21.04.2018

Eskaliert ist am Donnerstag eine Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern an der Oberschule in Brück (Potsdam-Mittelmark). Dort gerieten ein 13 und ein 14 Jahre alter Junge aneinander, es setzte Schläge. Die Streithähne trennten sich, der Ältere ging zurück in den Unterricht. Der 13-Jährige hingegen brach auf der Straße zusammen.

21.04.2018
Potsdam Zivile Drogenfahnder im Nuthepark - Polizei schnappt Dealer und Kiffer in Potsdam

Am vergangenen Wochenende nahm die Polizei in Potsdam einen Dealer im Nuthepark fest. Bei ihm wurden Hunderte Ecstasy-Pillen und mehre hundert Gramm Marihuana gefunden. Viele Drogenkonsumenten waren aber anscheinend längst versorgt, denn nach und nach gingen den Beamten einige, zum Teil sehr junge, Kiffer ins Netz.

15.04.2018