Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fahndet nach vier S-Bahn-Schlägern

Berlin Polizei fahndet nach vier S-Bahn-Schlägern

Drei Monate nach einem Übergriff in einer S-Bahn der Linie 7 in Berlin hat die Polizei jetzt Fotos und auch ein Video von den Tätern veröffentlicht. Weil es sich vermutlich um eine politisch motivierte Tat handelt, ermittelt der Staatsschutz. Unter den Tätern ist auch eine Frau.

Voriger Artikel
Eingeklemmte Beifahrerin erleidet Beinbruch
Nächster Artikel
83-Jähriger kollidiert mit einem VW

Wer erkennt diese Menschen?

Quelle: Polizei

Berlin. Drei Monate nach einem Übergriff in einer Berliner S-Bahn sucht die Polizei nun mit Bildern und mit einem Video nach den vier Tätern. Ihnen wird vorgeworfen, am 4. März auf drei Menschen eingeschlagen und eingetreten zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die drei Opfer wurden leicht verletzt. Da es sich vermutlich um eine politisch motivierte Tat gehandelt habe, ermittelt der Staatsschutz.

Weitere Fotos und ein Video von den Tätern hat die Berliner Polizei auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Zu den Fotos und dem Video >

Nach der Tat war zunächst von drei Tätern die Rede. Mittlerweile haben Ermittlungen ergeben, dass drei Männer und eine Frau beteiligt waren.

Die drei Opfer gaben an, dass die Täter ihnen in die S-Bahn 7 gefolgt waren. Kurz vor dem Bahnhof Ostkreuz vermummten sie sich und griffen an. Am Bahnhof Nöldnerplatz flüchteten sie. Die drei Männer und die Frau seien vermutlich deutscher Herkunft und Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, teilte die Polizei mit.

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

- 20 bis 25 Jahre alter Mann
– 160 bis 165 cm groß
– vermutlich deutscher Herkunft
– dunkle, kurze Haare
– war bekleidet mit einem roten Basecap, schwarzer Jacke, blauer Jeans und roten Turnschuhen mit weißen Streifen an den Seiten

Tatverdächtiger 2:

- 20 bis 25 Jahre alter Mann
– 185 bis 195 cm groß
– vermutlich deutscher Herkunft
– schlanke Gesatlt
– war bekleidet mit einer weißen Strickjacke mit Kapuze, schwarzem Schal, schwarz-gelben Handschuhen, blauer Jeans und dunklen Schuhen

Tatverdächtiger 3:

- 20 bis 25 Jahre alter Mann
– 180 bis 185 cm groß
– vermutlich deutscher Herkunft
– korpulente Gestalt
– sehr kurze Haare oder Glatze
– war bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, schwarzen Handschuhen, blauer Jeans und dunklen Schuhen

Tatverdächtige 4:

- 20 bis 25 Jahre alte Frau
– 165 bis 175 cm groß
– vermutlich deutscher Herkunft
– lange, braune Haare, zum Zopf gebunden
– war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, schwarz-weißem Halstuch, heller Jeans mit Rissen an den Knien

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen? Wer hat zum Tatzeitpunkt auffällige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in Berlin-Tempelhof unter Tel. (030) 4664-952326 oder (030) 4664-950130 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c4dac316-cdf2-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Die neue S-Bahn wird montiert

Montag startete die Montage der neuen S-Bahn, die einerseits auf dem Berliner Ring, aber andererseits auch bis nach Brandenburg fahren wird. Noch ist allerdings nur ein Aluminiumgehäuse zu sehen. Wie sie später aussehen wird, zeigen wir trotzdem.

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?