Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei fasst flüchtigen Mehrfachtäter
Lokales Polizei Polizei fasst flüchtigen Mehrfachtäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 16.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Luckenwalde

Fahndungserfolg für die Polizei in Luckenwalde: Am Freitagabend konnte sie einen 23-jährigen, deutschen Tatverdächtigen festnehmen der im Verdacht steht, zuvor in Luckenwalde in ein leerstehendes Einfamilienhaus eingebrochen zu sein und mehrere Tage darin gewohnt zu haben.

In dem Haus hatte der Verdächtige bereits Einrichtungsgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro zum Abtransport bereitgestellt. Nachdem der Eigentümer den Einbruch am späten Freitagabend festgestellt hatte, fanden die Beamten in dem Haus auch kleine Mengen von Metamphitaminen auf.

Der ungebetene Hausbewohner war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Wie sich kurz darauf herausstellte, war er zu einem neuen Diebeszug aufgebrochen und stahl am Freitagabend in einem Luckenwalder Textilgeschäft eine Jeanshose im Wert von 30 Euro, mit der er zunächst flüchtete, kurz darauf aber durch die Polizei festgenommen werden konnte.

Bei seiner Durchsuchung im Polizeirevier fanden die Beamten bei ihm dann noch eine kleine Menge Crystal-Meth. Zudem ergab eine Überprüfung seiner Personalien, dass in sieben Fällen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben ist und über keinen festen Wohnsitz verfügt. Der Beschuldigte wurde am Samstag einem Richter am Amtsgericht Potsdam vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Noch am Samstagabend wurde der 23-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Von MAZonline

Die Neuruppiner Polizei hat in der Nacht zum Freitag zwei Männer festgenommen, die dringend verdächtig sind, in der Nacht in Lindow (Ostprignitz-Ruppin) zwei Brände gelegt zu haben. Die Männer, 23 und 30 Jahre alt, schweigen. Ob sie auch für die Brandserie der vergangenen Wochen in Lindow verantwortlich sind, ist noch unklar. Sie kamen in U-Haft.

19.03.2018

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018

Bei einem Arbeitsunfall im Tagebaugebiet ist ein Baggerfahrer mit seinem Fahrzeug in ein Schlammloch gerutscht. Das Unglück ereignete sich auf einer Rekultivierungsfläche. Danach begann eine längere Suche nach dem 60-Jährigen. Feuerwehrleute bargen ihn später.

22.03.2018
Anzeige