Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei stellt jugendliche Ausreißer
Lokales Polizei Polizei stellt jugendliche Ausreißer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 10.04.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt (Oder)

Am Samstagmorgen nahmen Bundespolizisten im Frankfurter Stadtteil Rosengarten zwei Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren in Gewahrsam. Der 12-Jährige war bereits als vermisst gemeldet.

In den frühen Morgenstunden gegen 4.20 Uhr meldete eine Zugbegleiterin der Bundespolizei zwei Jungen, die trotz gültiger Fahrausweise an der Haltstelle Rosengarten fluchtartig ausstiegen. Bundespolizisten fanden die Kinder wenig später an der nahen Bushaltestelle Rosengarten wieder.

Eine Überprüfung ihrer Personalien ergab, dass der Jüngere bereits von einem Brandenburger Kinderhaus vermisst wurde. Die Beamten übergaben den 12-Jährigen gegen 6 Uhr an die verantwortlichen Betreuer der Einrichtung. Den 13-Jährigen übergaben die Beamten kurze Zeit später an seine Mutter.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Am Freitagabend verprügelte ein 37 Jahre alter Mann in einem Regionalzug einen Mitreisenden. Beide Männer sind polnische Staatsbürger. Die Polizei berichtet bei dem Täter von einem Atemalkoholwert von 3,37 Promille. Warum der Pole auf seinen Landsmann losging, ist bisher nicht bekannt.

10.04.2018

In einem Seniorenwohnheim im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen ereignete sich in der Nacht zum Montag ein Mord. Wie die Polizei mitteilte, wurde eine 66 Jahre alte Bewohnerin getötet. Tatverdächtig ist ein 85 Jahre alter Mann aus dem Seniorenheim.

12.03.2018

Die Staatsanwaltschaft Berlin will Haftbefehl für den Jugendlichen beantragen, der vergangenen Mittwoch in Berlin die 14-jährige Keira erstochen haben soll. Der Vorwurf lautet bisher auf Totschlag. Keira war ein aufstrebendes Talent im Eisschnelllauf.

14.03.2018
Anzeige