Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei schnappt Dealer-Pärchen

Mehrere Kilogramm "heiße Ware" gefunden Polizei schnappt Dealer-Pärchen

Die Polizei hat in Oranienburg (Oberhavel) ein mutmaßliches Drogendealer-Ehepaar aus Berlin geschnappt. In der Wohnung fanden sie kiloweise Gras und Amphetamine, hunderte Ectasy-Pillen sowie 5000 Euro Bargeld. Ein Komplize wurde ebenfalls festgenommen.

Voriger Artikel
Polizei sucht 23-jährigen Mann
Nächster Artikel
Betrunken und ohne Führerschein Unfall gebaut
Quelle: dpa-Archiv

Oranienburg. Wie die Staatsananwaltschaft am Montag in Neuruppin mitteilte, war das Duo bereits seit Juni im Visier der Fahnder. In der vergangenen Woche schnappte dann die Falle in Oranienburg zu. Kripobeamte fingen das Duo bei der Auslieferung ihrer "heißen Ware" ab. So konnten im Wagen des 35 Jahre alten Mannes und seiner 21-jährigen Ehefrau 200 Gramm Marihuana, 100 Gramm Amphetamine und eine nicht unerhebliche Bargeldsumme sichergestellt werden.

Bei der späteren Durchsuchung ihrer Berliner Wohnung fanden sich weitere sieben Kilo Gras, 1,5 Kilo Amphetamine, 150 Ecstasy-Pillen, 5000 Euro Bargeld und Materialien zum Drogenstrecken und -verpacken an. Gegen das Ehepaar und einen 47 Jahre alten Gehilfen erließ das Amtsgericht Neuruppin Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Drogenhandels.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Größter Drogenfund seit zwei Jahren

Es ist der bisher größte Drogenfund in der zweijährigen Geschichte der Polizeidirektion West: Im havelländischen Falkensee haben die Ermittler einen mutmaßlichen Dealer-Ring ausgehoben und kiloweise Kokain, Cannabis und Aufputschmittel beschlagnahmt.

mehr
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?