Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei schnappt Schmachtenhagener Einbrecher in Wensickendorf
Lokales Polizei Polizei schnappt Schmachtenhagener Einbrecher in Wensickendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 06.11.2018
Noch in der Nacht schnappte die Polizei drei mutmaßliche Täter, die kurz zuvor in Schmachtenhagen eingebrochen waren. (Symbolbild) Quelle: Friso Gentsch/DPA
Oranienburg

Ein schneller Fahndungserfolg gelang der Polizei in der Nacht von Montag (5. November) zu Dienstag im Oranienburger Ortsteil Wensickendorf, als sie kurz nach einem vermeldeten Einbruch die mutmaßlichen Täter schnappen konnten.

Bewohner werden durch Geräusche im Keller wach

Kurz zuvor war gegen 2.15 Uhr im Ortsteil Schmachtenhagen ein Ehepaar in seinem Haus von Geräuschen aus seinem Keller geweckt geworden. Die 56 und 58 Jahre alten Eheleute machten sich ebenfalls durch Geräusche bemerkbar, woraufhin die Täter die Flucht aus dem Haus ergriffen und mit einem Pkw VW in Richtung Wandlitz flüchteten.

Drei Männer im Alter von 23 und 26 Jahren brachen in der Nacht zu Dienstag in ein Haus in Schmachtenhagen ein . (Symbolbild) Quelle: Bodo Marks/DPA

Die Hausbewohner alarmierten umgehend die Polizei, die wenig später in Wensickendorf den beschriebenen Fluchtwagen feststellen konnte und diesen für eine Kontrolle anhielt. In dem Pkw VW befanden sich drei Männer polnischer Herkunft im Alter von 23 und 26 Jahren, wobei der 26-Jährige das Fahrzeug führte. Die Beamten durchsuchten den Pkw und fanden dabei eine Geldbörse sowie ein Notebook. Beide Gegenstände konnten eindeutig als Diebesgut des Einbruchs in Schmachtenhagen zugeordnet werden. Überdies fanden die Polizeibeamten in dem VW drei Baumaschinen, eine Kettensäge sowie ein Luftgewehr; auch diese Gegenstände wurden sichergestellt.

Polizeiliche Maßnahmen dauern an

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen. Wie die weiteren polizeilichen Maßnahmen ergaben, befand sich der Fahrer des Pkws nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Alle drei mutmaßlichen Täter sind nach ersten Erkenntnissen wohnhaft in Polen, auch der von ihnen genutzte Pkw VW stammt aus Polen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Auf ihrem Grundstück im Kreis Ostprignitz-Ruppin hat eine Hundehalterin eine Salami gefunden, in die Unbekannte eine Rasierklinge eingearbeitet hatten. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

07.11.2018

Mit Absicht soll ein Autofahrer in Kyritz eine Katze überfahren haben. Eine Frau beobachtete dies und erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

06.11.2018

Im Kreisverkehr bei Nudow kam ein Motorradfahrer bei einer Kollision mit einem Transporter zu Fall. Der Mann wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

06.11.2018