Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht brutalen U-Bahn-Schläger

Berlin Polizei sucht brutalen U-Bahn-Schläger

Schon wieder ist in einem Berliner U-Bahnhof ein Mensch brutal angegriffen worden, er erlitt schwere Kopfverletzungen. Von dem Tatverdächtigen gibt es relativ gute Videoaufnahmen. Nun sucht die Polizei mit Standfotos nach dem Mann und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Voriger Artikel
Massenschlägerei am Hauptbahnhof
Nächster Artikel
Vermisste Frau steckt im Schlamm fest

Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei Berlin

Berlin. Kurz nach der Verurteilung des Berliner U-Bahn-Treters sorgt ein neuer und ähnlicher Fall für Empörung. Ein 38-jähriger Mann wurde im U-Bahnhof Alexanderplatz brutal eine Treppe hinuntergestoßen. Der Angriff ereignete sich bereits in der Nacht zum 11. Juni. Die Polizei veröffentlichte am Dienstag Fahndungsfotos der Tat und des mutmaßlichen Täters.

Das Opfer wurde auf der Treppe von hinten gegen den Kopf geschlagen. „Durch die Wucht des Schlages stürzte der Angegriffene die gesamten Stufen der Zugangstreppe hinunter und stieß mehrfach mit dem Kopf gegen das Eisengeländer. Hierbei erlitt er eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper“, beschrieb die Polizei das Geschehen.

Quelle: Polizei Berlin

Tatverdächtiger trug markante Kleidung

Der Gesuchte ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, hat kurze dunkle Haare und war von auffällig kräftiger Statur mit entsprechendem Gang. Er trug zur Tatzeit markante Kleidung, u.a. eine dunkle BULLS-Jacke mit rot-weißem Schriftzug vorn und hinten, weißen Streifen an den Ärmeln, sowie grau-weiße Turnschuhe mit bläulich-grüner Schuhoberseite im Bereich der Zehen.

Quelle: Polizei Berlin

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Personen? Wer kann Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Unbekannten machen? Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben dazu machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 in der Kruppstraße 2-4 in 10557 Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664 – 373315 oder (030) 4664 – 371100 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
IMG_9304bk.jpg
Augenblicke 2017: Leserfotos (5)

Augenblicke 2017: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger und aus Brandenburg des Jahres 2017 gesucht. Hier Teil 5 der Einsendungen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?