Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei verfolgt Verkehrsrowdy durchs Stadtzentrum

Kyritz (Prignitz) Polizei verfolgt Verkehrsrowdy durchs Stadtzentrum

Mehrere Passanten wurden bei der rasanten Fahrt gefährdet, eine Frau konnte nur noch zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Dann endete die Jagd durchs Stadtzentrum. Der Grund für die Verfolgungsjagd war dabei lediglich eine Lappalie.

Voriger Artikel
Bankräuber mit ungewöhnlicher Beute
Nächster Artikel
Polizei stellt dreiköpfige Diebesbande

Die Verfolgungsjagd musste wegen Gefährdung der Passanten abgebrochen werden.

Quelle: dpa

Kyritz. Er wollte sich nicht einer normalen Verkehrskontrolle unterziehen, erhöhte beim Erkennen des Streifenwagens die Geschwindigkeit und versuchte zu entkommen. Der Fahrer eines VW Golf verließ am Samstag, 28. Oktober, gegen 16Uhr hals über kopf das Tankstellengelände in der Straße der Jugend ohne die Uniformierten hinter sich zu wissen. Die Beamten nahmen die Verfolgung des Mannes auf, welche durch die Straßenzüge des Stadtzentrums Kyritz führte.

Fußgängerin konnte nur zur Seite springen

Im Rahmen der Flucht wurde eine 24-jährige Fußgängerin beinahe überfahren und konnte sich nur durch Zurückspringen retten. Da in der Folge noch mehrere Personen gefährdet wurden, entschlossen sich die Polizeibeamten, die Verfolgung aus Sicherheitsgründen abzubrechen.

Allerdings konnte die Identität des Verkehrsrowdys schnell ermittelt werden, da ihn eine Zeugin namentlich benennen konnte und er auf dem Überwachungsvideo der Tankstelle durch die Polizeibeamten als ein ihnen bereits bekannter 23-Jähriger wieder erkannt werden konnte. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
a8436420-fae2-11e7-a06a-79ed039277f4
Der 1968er Trabant 601 Universal

Automobilmakler Sascha Kilian aus Zehdenick verzichtete auf einen neuen Dienstwagen, weil er den weißen Trabi interessanter fand. Hier sehen Sie den umgebauten DDR-Wagen.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?