Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Betrunkener behindert Arbeit in Notaufnahme
Lokales Polizei Betrunkener behindert Arbeit in Notaufnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 23.10.2014

+++

Potsdam-Innenstadt: Alkoholisierter Mann belästigt Mitarbeiter der Notaufnahme

Am Dienstagabend wurde die Polizei in die Notaufnahme des Ernst-von-Bergmann-Klinikums gerufen. Eine alkoholisierter Mann hatte sich Zutritt zur Rettungsstelle in der Charlottenstraße verschafft, ging an die Sachen der Mitarbeiter und störte dort den Betriebsablauf, ohne selbst einen Notfall zu haben oder Hilfe zu benötigen. Als der Mann gebeten wurde, die Notaufnahme zu verlassen, wurde er aggressiv und weigerte sich. Beim ersten Erscheinen der Polizei kam er einem Platzverweis doch nach und verließ den Ort. Im Laufe des Abends erschien er dennoch mehrfach wieder und störte erneut die Arbeit. Nunmehr nahmen die Polizisten den 35-jährigen, bereits polizeilich bekannten Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten mit in den Polizeigewahrsam und fertigten eine Hausfriedensbruch-Anzeige.

+++

Drewitz: Beifahrerin unter Schock

Am Mittwochmorgen wurde in Drewitz die Beifahrerin (70) in einem Kia Picanto während eines Verkehrsunfalls leicht verletzt. Der 72 Jahre alte Fahrer des Kia nutzte die Straße Zum Kirchsteigfeld. Ein Opel-Fahrer (34) wollte von dem Parkplatz eines Supermarktes in den fließenden Verkehr einfahren. Dabei übersah der 34-Jährige offenbar den vorfahrtberechtigten Kia und es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge. Die Beifahrerin im Kia trug vermutlich einen Schock davon. Rettungskräfte brachten sie zur ärztlichen Untersuchung in ein Potsdamer Krankenhaus. Beide Autos blieben fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt etwa 5.000 Euro.

+++

Babelsberg: Lenkrad mit Airbag aus Mercedes ausgebaut

In der Nacht zu Mittwoch brachen unbekannte Täter in der Reuterstraße in Babelsberg durch Einschlagen einer Seitenscheibe in einen parkenden hochwertigen Pkw Mercedes, A – Klasse, ein. Die Täter hatten es auf das Lenkrad des Fahrzeugs mit Airbag abgesehen. Dieses wurde komplett ausgebaut und entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Kriminalpolizei stellte das Fahrzeug zur Spurensicherung sicher und ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl.

+++

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 22. Oktober - Monteur bei Wartungsarbeiten schwer verletzt

+++ Mittenwalde: Seine Kollegen hören plötzlich einen lauten Knall - Ein 42-jähriger Monteur wird bei der Überprüfung eines Druckbehälters schwer verletzt +++ Königs Wusterhausen: Ein mit zwei Männern besetztes Moped stößt mit einem Transporter zusammen +++

22.10.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. Oktober - Einbrecher im Sportstudio

+++ Ludwigsfelde: Einbrecher ließen in Sportstudio Gutscheine und Bares in Geldkassette mitgehen +++ Glienick-Dabendorf: Lkw verlor Auflieger +++ Zossen: Verrückte Zäune +++ Jühnsdorf: Anhänger weg +++ B 102, Dahme/Mark-Niendorf: Reh tot +++

23.10.2014
Polizei Fall aus Groß Kölpin beschäftigt Justiz - Terrier nach Attacke auf Schafe aufgespießt

Andreas W. ist in der Nähe von Groß Kölpin (Uckermark) unterwegs, als sein kleiner Jagdterrier von ihm unbemerkt auf ein Privatgrundstück eindringt und dort Schafe attackiert. Als der Hundeführer ihn schließlich mithilfe eines GPS-Senders findet, ist er schockiert: Der Grundstücksbesitzer hat den Terrier mit einer Heugabel aufgespießt.

22.10.2014