Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Betrunken Auto gefahren
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Betrunken Auto gefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 11.03.2018
Zahlreiche Autofahrer wurden mit Alkohol am Steuer erwischt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Am Sonnabendmorgen um 3.30 Uhr wurde die Polizei in Hennigsdorf über Ruhe störenden Lärm in der Paul-Schreier-Straße informiert. Vor Ort wurde Cannabisgeruch festgestellt, der aus der betreffenden Wohnung drang. Außer dem 20-jährigen Wohnungsinhaber wurden noch drei weitere Männer im Alter von 21 bis 28 Jahren angetroffen. Gegenstände mit Anhaftungen verbotener Substanzen wurden aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Wohnungsinhaber wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ruhe wurde wieder hergestellt.

Fürstenberg: Diebstahl aus einem LKW

In der Zeit von Freitag, 8 Uhr bis Sonnabend, 11 Uhr schlugen Unbekannte die Seitenscheibe der Fahrertür eines PKW VW ein, der auf dem Parkplatz des Fürstenberger Bahnhofs abgestellt war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Ob aus dem Fahrzeuginnenraum etwas entwendet wurde, ist derzeitig noch unklar. Der Fahrzeugeigentümer wurde in Kenntnis gesetzt und die Ermittlungen aufgenommen.

Nassenheide: Diebstahl vereitelt

Der Eigentümer eines Gewerbegrundstückes in Nassenheide teilte der Polizei am Sonnabend um 20 Uhr mit, dass unbekannte Personen gerade auf seinem Gewerbegrundstück waren. Die Beamten stellten fest, dass von einem LKW Dieselkraftstoff abgepumpt worden war. Aus einem weiteren LKW waren zwei Batterien ausgebaut worden. Das Diebesgut w von den Tätern am Rand des Grundstückes zum Abtransport bereitgestellt. Die sofortige Fahndung nach den Tätern führte nicht zu deren Ergreifung. Das Diebesgut konnte an den Geschädigten vor Ort zurückgegeben werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Velten und Glienicke: Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Am Freitag wurde um 17.40 Uhr im Veltener Verbindungsweg ein 32-jähriger VW-Fahrer festgestellt, der sein Fahrzeug unter Kokain-Einfluss führte. Am gleichen Tag um 20.55 Uhr wurde ein 19-jähriger Daimler-Fahrer in der Oranienburger Chaussee in Glienicke kontrolliert. Er stand unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetaminen. In beiden Fällen wurden Blutprobenentnahmen angeordnet und durchgeführt sowie jeweils ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Zühlsdorf: Gegen Alkoholtest zur Wehr gesetzt

Am Bahnhof in Zühlsdorf wurde am Sonntag um 0.51 Uhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer mit 1,32 Promille ertappt. Gegen den Transport zur Blutprobenentnahme setzte sich der Mann zur Wehr, konnte jedoch überwältigt werden, ohne dass jemand verletzt wurde. Er wird nun sowohl wegen der Trunkenheitsfahrt, als auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Rechenschaft gezogen werden.

Oranienburg: Fahrten unter Alkoholeinfluss

Um 6.55 Uhr wurde am Sonnabend in Oranienburg ein 44-jähriger Renault-Fahrer in der Luisenstraße angehalten, bei dem 0,82 Promille Atemalkohol festgestellt wurden. Um 12.20 Uhr wurde am Sonnabend in der Lehnitzstraße in Oranienburg ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer mit 0,79 Promille festgestellt. Mit beiden Fahrern wurde eine beweissichere Atemalkoholprobe durchgeführt und es wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

In der Berliner Straße in Oranienburg wurde am Sonnabend um 19.40 Uhr ein 62jähriger Radfahrer mit 2,19 Promille festgestellt. Ein 32jähriger LKW-Fahrer fiel den Beamten um 21.54 Uhr in der Bernauer Straße in Oranienburg mit seinem VW auf. Er hatte 1,22 Promille Alkohol in der Atemluft. In beiden Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet, Blutprobenentnahmen angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein des LKW-Fahrers wurde beschlagnahmt.

Am Sonntag um 0.04 Uhr wurde in der Berliner Straße in Oranienburg eine 45-jährige Daimler-Fahrerin mit 2,06 Promille gestoppt. Gegen 3 Uhr versuchte der 42-jährige Fahrer eines PKW Mazda sich der Kontrolle zu entziehen. Als er gestoppt werden konnte, wurde der Grund klar: 1,74 Promille. Auch hier erfolgten Blutentnahmen und jeweils die Einleitung eines Strafverfahrens.

Gleich zwei Mal wurde am Sonntag in Oranienburg ein 42-jähriger Skoda-Fahrer erwischt: Zunächst um 4.13 Uhr in der Bernauer Straße mit 0,81 Promille. Da er außerdem unsicher fuhr, musste auch er sich einer Blutprobe unterziehen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt. Trotz eindringlicher Belehrung lernte der Mann nicht daraus und wurde um 6.30 Uhr in der Straßburger Straße erneut fahrend angetroffen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er noch 0,6 Promille Atemalkohol. Erneut musste der Arzt zur Blutprobenentnahme gerufen werden. Nun wird sich der 42-jährige neben dem Fahren unter Alkohol auch noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Sein Autoschlüssel wurde polizeilich in Verwahrung genommen.

Kremmen: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Der am Freitag um 14.20 Uhr von einem 34-Jährigen auf dem linken Fahrstreifen der BAB 24 zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Kremmen in Richtung Autobahndreieck Havelland geführte Pkw Volkswagen kollidierte mit dem Heck des von einem 59-Jährigen voraus bis zum Stillstand abgebremsten Pkw Opel, weil der Erstgenannte keinen ausreichenden Sicherheitsabstand einhielt. Zur Unfallzeit herrschte reger Wochenendreiseverkehr. Hierdurch wurden beide Fahrzeuge beschädigt - der Volkswagen derart, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden wird auf 4 000 Euro beziffert. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Verwarnungsgeldverfahren eingeleitet.

weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein 24-Jähriger mit Wohnsitz in Litauen überschritt auf der Autobahn 24 die zulässige Geschwindigkeit um 45 km/h. Außerdem wurde festgestellt, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wird. Nach der Begleichung seiner Strafe durfte er des Weges gehen.

11.03.2018
Ostprignitz-Ruppin Hunde-Attacke in Rheinsberg - Streuner beißt Passantin

Ein angriffslustiger Streuer hat am Sonnabend für Unruhe in Rheinsberg gesorgt. Das Tier sprang an mehreren Passanten hoch und biss schließlich eine Frau. Nun wird nach dem Hundehalter gesucht.

11.03.2018

Die Heimfahrt endete für das Ehepaar auf den Schienen der Straßenbahn. Beim Fahrer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen, wofür er eine interessante Erklärung hatte.

11.03.2018
Anzeige