Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Führerschein eines Fremden
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Führerschein eines Fremden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 11.03.2019
Ein 30 Jahre alter Mann war in Oranienburg von der Polizei kontrolliert worden, nachdem er falsch in eine Einbahnstraße fuhr (Symbolbild). Quelle: dpa
Oranienburg

Am Nachmittag des 10. März kontrollierten Polizeibeamte in der Oranienburger Lehnitzstraße einen 30-jährigen Berliner Fiat-Fahrer. Dieser hatte zuvor eine Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung genutzt. Ein Drogenschnelltest schlug bei dem Fahrer positiv auf Amphetamine an. Im Fahrzeug saßen neben der Partnerin des Fahrers auch drei Kinder im alter von vier, fünf und sechs Jahren. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen fanden die Polizeibeamten beim Fahrer den Führerschein eines 20-jährigen. Dieser wurde sichergestellt und dem 30-jährigen nach einer Blutprobe die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Hohen Neuendorf: Zwei Skoda kollidieren

Eine 40-jährige Skoda-Fahrerin befuhr am Sonntag, den 10. März gegen 15 Uhr die Berliner Straße in Hohen Neuendorf. Als sie mit ihrem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand einparken wollte, fuhr ihr eine 22-jährige Skoda-Fahrerin auf. Diese hatte die 40-jährige übersehen. Beide Frauen wurden im Anschluss zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen der 22-jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf eine Summe von rund 5.000 Euro. Die betroffene Straße musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme vollständig gesperrt werden.

Oranienburg: Senioren bekommt Anruf eines angeblichen Polizisten

Am Abend des 10. März gegen 22.15 Uhr erhielt eine 85-jährige einen Anruf. Ein angeblicher Polizeibeamter meldete sich und teilte der Frau mit, dass man eine Einbrecherbande festgenommen hätte. Auf einem dabei entdeckten Zettel soll ihr Name gestanden haben. Anschließend fragte der vermeintliche Polizist nach Wertgegenständen. Die Seniorin beantwortete die Frage nicht und beendete das Gespräch. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass die Frau bereits am 7. März einen ähnlichen Anruf erhalten und auch dieses Gespräch beendet hatte. Ein Sachschaden entstand der Dame nicht. Beide Sachverhalte wurden angezeigt.

Von MAZonline

Auf der B 101 zwischen Wiesenhagen und Woltersdorf ist am Sonntagabend ein Audi von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen kollidierte mit der Leitplanke, die Fahrerin wurde leicht verletzt.

11.03.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Dienstag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

11.03.2019

Ein 53-järiger Schweizer wurde am Sonntag in Ludwigsfelde vorläufig festgenommen, weil er unbekleidete Badegäste ohne deren Wissen mit seinem Smartphone gefilmt hatte. Mittlerweile wurde er aus dem Gewahrsam entlassen.

11.03.2019