Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Herrenlos treibender Schwimmsteg
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Herrenlos treibender Schwimmsteg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 13.06.2018
Bei einer Streifenfahrt entdeckte die Wasserschutzpolizei im Veltener Stichkanal einen treibenden Schwimmsteg (Symbolbild) Quelle: Julian Stähle
Oranienburg

Ein 20-jähriger Mann bedrohte Dienstag gegen 13 Uhr in einem Oranienburger Ortsteil seine Eltern. Er war sehr aggressiv und stritt sich zunächst mit der Mutter. Dann beschädigte er Teile des Zauns und eine Terrassentür (Schaden rund 300 Euro) und flüchtete in einen nahegelegenen Wald. Dort konnte er durch die hinzugerufenen Polizeibeamten festgestellt werden. Er hatte ein Messer in der Hand und konnte von den Beamten erst unter Androhung des Einsatzes der Dienstwaffe zum Niederlegen bewegt werden. Dann konnte er widerstandslos gefesselt werden. Das Messer wurde sichergestellt. Bei der Durchsuchung seiner Person stellten die Beamten Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln sicher. Der 20-Jährige wurde im Anschluss zur psychiatrischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie das Waffengesetz (Messer) wurden aufgenommen.

Kremmen: Ruhezeiten überschritten

Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Dienstag gegen 10.50 Uhr an der Anschlussstelle Kremmen einen rumänischen Sattelzug. Der 37-jährige rumänische Fahrer hatte offenbar seine Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten. Im Kontrollgerät lag die Fahrerkarte eines anderen Mannes, die der 37-Jährige eingelegt hatte, da er seine Lenkzeit bereits überschritten hatte. Die Beamten untersagten ihm für neun Stunden die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro.

Oranienburg: Zwei Auffahrunfälle

Ein 21-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 7.40 Uhr in der Bernauer Straße in Oranienburg an einer Einmündung auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw BMW auf. Dadurch wurde die 40-jährige Fahrerin leicht verletzt. Ein nachfolgender 71-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr danach auf die beiden Pkw auf, wodurch er selbst und der 21-Jährige verletzt wurden. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Die Fahrbahn in Richtung Schmachtenhagen musste zeitweise gesperrt werden. Die beteiligten Pkw blieben fahrbereit, der Sachschaden wird auf rund 20 000 Euro geschätzt.

Stolpe: Aufgefahren

Die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda Fabia befuhr Dienstagnachmittag gegen 16.25 Uhr die Bundesautobahn 111 aus Richtung Landesgrenze Berlin kommend in Richtung Autobahndreieck Oranienburg auf dem rechten Fahrstreifen. Aufgrund von Stauerscheinungen musste die vorausfahrende 32-jährige Fahrerin eines Pkw BMW Mini Cooper stark abbremsen. Die Fahrerin des Skoda Fabia konnte offenbar auf Grund von zu geringem Sicherheitsabstand einen Zusammenstoß mit der Vorausfahrenden nicht mehr vermeiden. Beide Fahrerinnen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6500 Euro.

Zehdenick: Versuchter Einbruch in eine Pension

In der Zeit von Montag, 12Uhr bis Dienstag, 6 Uhr versuchten bisher unbekannte Personen durch gewaltsames Auftrennen einer Holztür in die Räumlichkeiten einer Pension in der Zehdenicker Schmelzstraße zu gelangen. Durch den versuchten Einbruch entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Birkenwerder: Versuchter Diebstahl eines Kleintransporters

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich unbekannte Personen durch Ziehen des Fahrertürschlosses eines VW Kleintransporters in der Birkenwerder Hauptstraße Zugang zum Fahrzeug, und versuchten dieses kurzzuschließen. Ob der oder die Täter gestört wurde(n) oder die Wegnahme misslang, ist gegenwärtig ungeklärt. Die Polizei ermittelt.

Hohenschöpping: Schwimmsteg löste sich

Am Dienstagmittag stellte die Wasserschutzpolizei während ihrer Streifenfahrt auf dem Veltener Stichkanal einen im Wasser quer treibenden Schwimmsteg fest. Der herrenlose Schwimmsteg konnte von den Kollegen eingeholt und am Ufer wieder befestigt werden. Bisher gibt es keine Hinweise auf den Eigentümer des Schwimmsteges.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein Auto fuhr am Mittwochmorgen auf ein anderes Auto im Dahmer Ortsteil Kemlitz auf. Die geschätzte Schadenshöhe wird mit 2000 Euro angegeben.

13.06.2018

Ein 18 Jahre alter Autofahrer wurde bei einem Unfall in Zeuthen verletzt. Er war mit seinem Wagen von der Alten Poststraße abgekommen, nachdem ihn ein anderes Fahrzeug abgedrängt hatte.

13.06.2018

Leichte Verletzungen erlitt der Fahrer eines Audis. Am Mittwochmorgen hatte er die Kontrolle über den Wagen verloren. Die A 2 war in Richtung Westen eine Stunde voll gesperrt.

13.06.2018