Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizeiüberblick: Kühlanhänger mit Lebensmitteln weg

Kriminalitätslage Oberhavel am 6. Dezember Polizeiüberblick: Kühlanhänger mit Lebensmitteln weg

Ein gestohlener Kühlanhänger mit einer Ladung gefrorener Lebensmittel, zahlreiche Autounfälle, ein weiteres gestohlenes Auto in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Oberhavel vom Mittwoch gibt es im MAZ-Überblick.

Voriger Artikel
Schüsse aus dem Auto
Nächster Artikel
Spürhund fand Vermissten beim ersten Einsatz

Die aktuellen Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberhavel vom 6. Dezember 2017.

Quelle: DPA

Oberhavel. Bereits am Vormittag berichteten wir über einen tragischen Todesfall am Hohenbrucher Dorfteich, einen brummenden Briefkasten, der einen Polizeieinsatz auslöste, einen gestohlenen VW Polo sowie einen Polizeieinsatz aufgrund einer starken Rauchentwicklung an einer Baustelle in Hennigsdorf. Die weiteren tagesaktuellen Meldungen der Polizei gibt es nachfolgend in unserem Überblick.

Zehdenick – Zwei Verletzte nach Pkw-Kollision

Beim Verlassen eines Betriebsgeländes in der Badinger Chaussee in Zehdenick kollidierte ein Pkw Ford mit einem vorbeifahrenden Pkw VW. Die 63-jährige VW-Fahrerin und ihr 75-jähriger Beifahrer wurden verletzt und mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit, der entstandene Schaden beträgt etwa 12000 Euro.

Oranienburg – Fußgängerin durch Auto angefahren

Eine 18-jährige Fußgängerin wurde am Dienstag (5. Dezember) gegen 18.00 Uhr im Ortsteil Lehnitz bei einem Verkehrsunfall verletzt. Die junge Frau wollte an einer Ampelkreuzung den Mühlenbecker Weg überqueren. Ein 49-jähriger Opel-Fahrer hatte sie beim Abbiegen offenbar übersehen und fuhr sie daraufhin an. Die junge Frau wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand etwa 500 Euro Sachschaden.

Löwenberger Land – Trafostation mit Hakenkreuz beschmiert

Eine Trafostation im Ortsteil Grieben im Löwenberger Land wurde durch bislang unbekannte Täter mit einem Hakenkreuz (30x40 Zentimeter) beschmiert. Das mit Bleistift aufgetragene Zeichen wurde Dienstagmorgen (5. Dezember) festgestellt. Das Kreuz wurde vor Ort unkenntlich gemacht, das Ordnungsamt wird sich um die Beseitigung kümmern.

Kremmen – Kühlanhänger gestohlen

Im Ortsteil Staffelde entwendeten bislang unbekannte Täter aus einer Lagerhalle einen Anhänger mit gefrorenen Lebensmitteln. Der Besitzer stellte den Diebstahl am Dienstag (5. Dezember) gegen 15.00 Uhr fest und informierte die Polizei. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1600 Euro.

Hennigsdorf – Drittklässler malen Hakenkreuze auf Schultisch

Mittwochmorgen (6. Dezember) riefen Lehrer der Fontaneschule in Hennigsdorf den zuständigen Revierpolizisten zu Hilfe. Drei Schüler einer dritten Klasse hatten am Vortag drei Hakenkreuze auf die Tische eines Unterrichtsraumes gemalt. Der Revierpolizist führte mit den neunjährigen Kindern ein Präventionsgespräch. Ihnen war die Bedeutung der Zeichen unklar. Die Hakenkreuze wurden entfernt und die Eltern informiert.

Hennigsdorf – Seat Ibiza gestohlen

Ein in der Hennigsdorfer Feldstraße abgestellter Pkw Seat Ibiza mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-S 1947 wurde in der Nacht zum Mittwoch (6. Dezember) entwendet. Der entstandene Schaden beträgt 6000 Euro. Das Auto sowie die amtlichen Kennzeichen wurden zur Fahndung ausgeschrieben.

Hohen Neuendorf – Silberblaues Graffiti an Hauswand

Bislang unbekannte Personen besprühten in der Zeit von Freitag (1. Dezember) bis Dienstag (5. Dezember) eine Hauswand in der Berliner Straße mit silberner und blauer Farbe. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf/Oranienburg, A111 – Unterwegs mit gefälschtem Führerschein

Beamte der Autobahnpolizei Walsleben kontrollierten am Dienstag (5. Dezember) gegen 9.45 Uhr einen 47-jährigen Fahrer eines Pkw Ford auf der A111 zwischen der Anschlussstelle Hennigsdorf und dem Autobahnkreuz Oranienburg. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der von ihm vorgezeigte serbische Führerschein stellte sich zudem als Totalfälschung heraus. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Oranienburg – Unfall durch Rückwärtsfahren

Der 51-jährige Fahrer eines Pkw VW übersah Dienstagabend (5. Dezember) gegen 18.45 Uhr beim Rückwärtseinfahren auf die Stralsunder Straße in Oranienburg einen Pkw Renault, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Der Renault war anschließend nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Teschendorf – Beim Überholen nicht aufgepasst

Der Fahrer eines Pkw VW beachtete am Dienstag (5. Dezember) gegen 15.30 Uhr auf der B96, kurz vor dem Ortseingang Teschendorf, beim Überholen den Nachfolgeverkehr nicht. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw Renault. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Schwante – Unfall nach übersehener Vorfahrt

Ein 39-jähriger Pkw Chrysler-Fahrer befuhr am Dienstagmittag (5. Dezember) gegen 12.40 Uhr den Pappelweg in Schwante in Richtung B273. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigen Transporter Mercedes Benz, so dass es zu einer Kollision kam. Der Transporter war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei der Kollision jedoch niemand.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
50e637e8-e0ed-11e7-a15f-f363db308704
Kranzniederlegung in Sachsenhausen anlässlich des Völkermords an Sinti und Roma

In einer bewegenden Zeremonie wurde am Donnerstag, den 14. Dezember, in der Gedenkstätte Sachsenhausen des Völkermords an den Sinti und Roma während des zweiten Weltkrieges gedacht. Unüberhörbar die Mahnungen, dass die Erinnerungskultur wachgehalten werden müsse und angesichts der gegenwärtigen politischer Entwicklungen nie so aktuell war wie heute.

Welche Version des Musikalischen Adventskalenders in Kremmen hat Ihnen besser gefallen?