Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Neun Mercedesse aufgebrochen
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Neun Mercedesse aufgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 26.04.2018
Neun Pkw Mercedes wurden in der Nacht zu Donnerstag in Glienicke und im Mühlenbecker Land aufgebrochen (Symbolbild) Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Oranienburg

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag schlugen unbekannte Täter die hintere Scheibe eines Pkw Renault ein. Das Fahrzeug befand sich in der Walther-Bothe-Straße. Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden was aus dem Pkw entwendet wurde. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

Kremmen: Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am Mittwochabend versuchten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Ziegeleiweg in Kremmen einzudringen. Die Täter probierten, das Kellerfenster aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

Teschendorf: Unfall mit Wildschwein

Auf der Landstraße zwischen Techendorf und Neuendorf kam es am in der Nacht zu Donnerstag zu einen Wildunfall. Der 42-jährige Fahrer eines Opels konnte dem Wildschwein nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Es kam dadurch zu einer Kollision, wobei das Fahrzeug stark beschädigt wurde. Das Wildschwein wurde durch die Polizei am Unfallort erlöst. Es entstand ein Gesamtschaden von 5000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Hohenbruch: Transporter fährt in eine Garage

Am Mittwochabend kam es auf der Mittelstraße in Hohenbruch zu einem Verkehrsunfall. Der 43-jährige Fahrer eines VW Transporters, kam von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Garage. Die Polizei stellte vor Ort fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab 0,69 Promille. Der 43-Jährige wurde anschließend zur Blutentnahme mit zur Polizeiinspektion Oberhavel gebracht. Die Garage und der Pkw waren so stark beschädigt, dass ein Gesamtschaden von rund 12 000 Euro entstanden ist.

Oranienburg: Fahrradcodierung

Beamte der Revierpolizei werden am 27. April auf dem Wochenmarkt in Oranienburg eine kostenlose Codierung von Fahrrädern durchführen. Der Wochenmarkt befindet sich auf der Bernauerstraße/Liebigstraße. Die Aktion beginnt um 9 Uhr und wird gegen 12 Uhr enden. Zum Codieren wird neben dem Fahrrad auch ein Eigentumsnachweis und der Personalausweis oder Reisepass des Fahrradbesitzers benötigt.

Hennigsdorf: In Werkstatt eingebrochen

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam Zutritt zu einer Werkstatt in der Veltener Straße in Hennigsdorf. Es wurden Autoteile, Werkzeuge und ein Schweißgerät entwendet. Auch 30 Angeln fehlten. Kriminaltechniker kamen zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt.

Velten: Einbruch ins Büro

Durch unbekannten Täter wurde in der Nacht zu Mittwoch das Fenster zu einem Büro in der Veltener Straße Am Jägerberg aufgehebelt und anschließend das Büro durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 200 Euro beziffert.

Oranienburg: Schläge nützten nichts

Zwei Jugendliche entwendeten am Mittwoch in einem Einkaufsmarkt in der Friedensstraße in Oranienburg Waren im Wert von fast 30 Euro. Nach dem Durchqueren des Kassenbereiches wurden sie von dem Ladendetektiv angesprochen. Daraufhin reagierten die Jugendlichen mit Schlägen gegen den Detektiv, um in Besitz des Diebesgutes zu bleiben. Trotz allem gelang es dem Mann, die Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Es wurde eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen.

Hohen Neuendorf: Exhibitionist

Die Mutter eines Zwölfjährigen erstattete eine Strafanzeige, da ihr Sohn und ein gleichartiger Freund Mittwochvormittag auf dem Schulweg in der Friedrichstraße in Hohen Neuendorf durch einen unbekannten Mann belästig wurden. Der Mann soll vor den Jungen mit der Hand in seine Hose gefasst und sein Glied entblößt haben. Angesprochen hat er die Kinder nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Oberhavel: Neun Fahrzeuge

Unbekannte Täter machten sich im Zeitraum von Mittwoch 16.10 Uhr und Donnerstagmorgen 6.20 Uhr an insgesamt neun Fahrzeugen der Marke Mercedes in Schildow und Glienicke/Nordbahn zu schaffen. Sie schlugen die hinteren Seitenscheiben ein oder machten sich an den Türschlössern der Autos, die in den Straßen Am Lärchensteig, Ebereschenweg, Lindenstraße, Lindensteig, Am Pfaffenwald und Bussardheck standen, zu schaffen. In acht Fällen wurden die Airbags entwendet. In der Straße Am Pfaffenwald in Schildow wurde der Täter von einem Zeugen überrascht und flüchtete. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Mühlenbeck: Rampen gestohlen

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch entwendeten Unbekannte auf einem Parkplatz der Bundesautobahn 10 zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Pankow die Auffahrrampen eines niederländischen Lkw. Der Fahrer schlief zur Tatzeit in dem Fahrzeug und bemerkte den Diebstahl erst bei der Abfahrtskontrolle. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2 000 Euro beziffert.

Oranienburg: Abgehauen

Ein 40-jähriger BMW-Fahrer scherte am Donnerstag gegen 2.50 Uhr auf der Autobahn 10 zwischen den Anschlussstellen Oberkrämer und dem Dreieck Oranienburg zum Überholen aus und kollidierte dabei mit einem MAN-Sattelzug. Es entstand ein Schaden rund 5 000 Euro. Beide Fahrer hielten zunächst auf dem Standstreifen und vereinbarten, auf dem nächsten Parkplatz den Verkehrsunfall durch die Polizei aufnehmen zu lassen. Beide Fahrzeuge setzten sich wieder in Bewegung, der BMW-Fahrer hielt jedoch nicht mehr an und entfernte sich unerlaubt. Die Beamten konnten ihn jedoch im Barnimer Bereich der Autobahn 10 auf einem Parkplatz feststellen und kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass der BMW keine originalen Kennzeichen hatte und der 40-jährige Mann in Polen als vermisster Erwachsener gesucht wird. In einer ersten Vernehmung machte er von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Beamten meldeten ihn den polnischen Behörden und stellten die Kennzeichentafeln sicher und erhoben eine Sicherheitsleistung. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Mühlenbeck: Ins Schlingern geraten

Mittwochmorgen gegen 7.25 Uhr geriet auf der Bundesautobahn 10 zwischen der Anschlussstelle Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Pankow der Anhänger eines Pkw Daimler Chrysler offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schlingern und kollidierte dazu mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw mit Anhänger. Im Anschluss kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der 64-jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und wurde nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder nach Hause entlassen. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. Der Lkw blieb fahrbereit, dessen Anhänger musste ebenfalls geborgen werden. Für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen wurde der rechte Fahrstreifen für die Dauer von 50 Minuten gesperrt, wodurch es zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen kam. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6 000 Euro.

Hennigsdorf: Während der Fahrt Automatikbetreibe bedient

Am Mittwoch gegen 10.40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Hennigsdorf und Stolpe in Fahrtrichtung Berlin ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eine Pkw BMW verschaltete sich offenbar bei dem Automatikgetriebe und bremste dadurch seinen Wagen abrupt ab. Der dahinter fahrende Fahrer eines Pkw VW konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den BMW auf. Dabei entstand an beiden Pkw ein Sachschaden von etwa 20 000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten geborgen werden.

weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Eine wahrhafte Zerstörungsorgie beschäftigt die Polizei in Berlin-Köpenick. Unbekannte Täter haben dort in der Nacht zu Donnerstag Windschutzscheiben an elf Autos beschädigt. Bilder zeigen, dass die Täter immer nach dem gleichen Muster vorgegangen sind.

26.04.2018

Eine Suzuki wurde im Niedergörsdorfer Ortsteil Altes Lager gestohlen. Es stand direkt vor der Haustür des Halters. Am Morgen war es weg.

26.04.2018

Unbekannte haben in der Straße der Einheit in Groß Machnow einen Renault Laguna gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

26.04.2018
Anzeige