Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Öl in die Havel geleitet
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Öl in die Havel geleitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 16.04.2018
Feuerwehrleute mussten am Sonnabend in Hennigsdorf Öl binden, das in die Havel geleitet worden war. Quelle: dpa
Hennigsdorf

Aus einem aus dem Erdreich ragenden Rohr, das in der Hennigsdorfer August-Conrad-Straße in die Havel mündet, ist am Sonnabend Öl ausgetreten. Gegen 18 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei informiert. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Öl absichtlich in die Havel geleitet. Die Feuerwehr begann sofort, das Öl zu binden und die etwa zehn Quadratmeter große verunreinigte Gewässerfläche zu säubern. Zum Verursacher der Gewässerverunreinigung ermittelt die Kriminalpolizei.

Hohen Neuendorf: Mercedes-Transporter entwendet

Ein weißer Mercedes Sprinter ist am Sonntag zwischen 0 Uhr und 3.45 Uhr in der Hohen Neuendorfer Goethestraße entwendet worden. Der Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-SM 440 hatte vor einem Grundstück gestanden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30 000 Euro.

Hennigsdorf: Unbekannte lassen Klebstoff in Türschloss laufen

Eine Mieterin konnte am Sonntagabend ihre Wohnung in der Hennigsdorfer Fontanestraße nicht mehr aufschließen. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte Klebstoff in das Türschloss laufen lassen. Dieser war inzwischen soweit ausgehärtet, dass sich das Schloss nicht mehr schließen ließ. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf.

Marwitz: Zugmaschine im Wald von Dieben aufgebrochen

Eine im Wald bei Marwitz abgestellte forstwirtschaftliche Zugmaschine ist in der Nacht zu Freitag aufgebrochen worden. Aus dem Führerhaus wurden Kleinwerkzeuge gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 2300 Euro.

Zehdenick: Mit Charterboot gegen Brückenpfeiler gefahren

Ein 55-jähriger Mann befuhr am Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr mit einem Charterboot die Obere-Havel-Wasserstraße im Bereich der Schleuse Zehdenick flussaufwärts. Im Boot saßen vier weitere Insassen. Bei einer Brückendurchfahrt missachtete der Mann offenbar die dortigen Strömungsverhältnisse, wodurch er mit dem dortigen Brückenpfeiler kollidierte. Bei dem Versuch, eine Kollision durch das Abstützen mit der Hand zu verhindern, verletzte sich der Mann. Er wurde n ein Krankenhaus gebracht. Am Boot sowie an der Brücke entstanden augenscheinlich keine Sachschäden.

Oranienburg: Wildwechsel mit Folgen

Auf der Walther-Bothe-Straße in Oranienburg ist es Sonntagnacht zu einem Wildunfall mit einem Reh gekommen. Der Unfall ereignete sich zwischen den beiden Kreisverkehren Friedenstraße und Annahofer Straße. Der PKW wurde nur leicht beschädigt und war weiter fahrbereit. Das Reh verendete an seinen Verletzungen.

Zehdenick: Lack von einem Pkw zerkratzt

Der Lack von einem Pkw, der von Sonnabend zu Sonntag in der Marianne-Grunthal-Straße in Zehdenick abgestellt worden war, ist mit einem spitzen Gegenstand auf einer Länge von 20 Zentimetern bis auf die Grundierung zerkratzt worden. Die 37-jährige Halterin des Wagens konnte keine Angaben über mögliche Täter machen. Im Polizeirevier Gransee wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Mühlenbeck: Mit 0,86 Promille am Steuer erwischt

Bei einer Routinekontrolle am Sonntagabend gegen 20 Uhr in Mühlenbeck ist ein 31-jähriger Mann mit seinem Auto angehalten worden. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,86 Promille. Der Mann wurde zum Revier nach Hennigsdorf gebracht und dort ein gerichtssicherer Atemalkoholtest durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgenommen.

Fürstenberg: Pkw kollidiert mit einem Reh

Ein Pkw und ein Reh sind in der Nacht zu Sonntag zusammengestoßen. Der Unfall geschah auf der Bundesstraße 96 kurz vor Fürstenberg, aus Richtung Gramzow kommend. Das Auto war noch weiter fahrbereit, das Reh verendet.

Hohen Neuendorf: Zu schnell und mit Alkohol

Ein 47-jähriger Fahrzeugführer ist in der Nacht zu Montag gegen 0.20 Uhr in Hohen Neuendorf angehalten worden, da er die zulässige Geschwindigkeit überschritten hatte. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch und führten vor Ort einen Test durch. Dieser ergab einen Wert von 0,86 Promille. Da der Fahrer auf eine Blutentnahme zur Beweissicherung bestand, wurde diese in der Polizeiinspektion Oberhavel durchgeführt. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Oberhavel Verkehrssicherheit - Blitzermarathon am Mittwoch

Am Mittwoch (18. April 2018) findet der inzwischen vierte europaweite Blitzmarathon, an dem sich auch das Land Brandenburg beteiligt, statt.

22.04.2018

Ein 33-Jähriger hat am Samstagabend in Neuhof bei Zossen eine 33-jährige Frau verletzt und anschließend Polizisten mit einem Beil bedroht. Sie brachten ihn dann aber zum Aufgeben.

16.04.2018

Im Trebbiner Ortsteil Glau hat ein 51-Jähriger seine Nachbarin (61) im Streit geschlagen. Die Frau musste in ärztliche Behandlung. Der Mann hatte 2,23 Promille Alkohol im Blut und kam in Gewahrsam.

16.04.2018