Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick: Vier Werkhallen aufgebrochen
Lokales Polizei Polizeiüberblick: Vier Werkhallen aufgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 27.04.2018
Die Polizei fahndet nach Einbrechern, die in vier Werkhallen in Kreuzbruch eingestiegen sind und dort Werkzeuge gestohlen haben. Quelle: dpa
Anzeige
Kreuzbruch

Unbekannte haben sich im Zeitraum vom 18. bis 26. April gewaltsam Zutritt zu vier Werkhallen in der Kreuzbrucher Straße verschafft. Daraus wurden diverse Elektrowerkzeuge, unter anderem ein Akkubohrer und ein Ladegerät entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

Schildow: 60-jährige Radfahrerin verletzt

Eine 63-jährige Peugeot-Fahrerin hat am Freitag gegen 8.30 Uhr in der Hauptstraße in Schildow offenbar nicht eine vorfahrtsberechtigte 60-jährige Radfahrerin beachtet. Die Radlerin wurde verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden, der mit rund 500 Euro beziffert wird.

Birkenwerder: Kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall

Der 40-jährige Fahrer eines Pkw Opel fuhr am Donnerstag auf der Bundesautobahn 10 zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck in Fahrtrichtung Autobahndreieck Pankow auf einen vor ihm befindlichen Pkw VW auf. Er hatte offenbar den vorgegebenen Sicherheitsabstand nicht eingehalten. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Es kam zu Verkehrseinschränkungen und kilometerlangen Stauerscheinungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

Sachsenhausen: Werkzeug aus Transporter gestohlen

In der Nacht zu Freitag schlugen Unbekannte in der Kolonie Berg in Sachsenhausen eine Seitenscheibe von einem Renault-Transporter ein. Diann öffneten die Täter die Zentralverrieglung und entwendeten diverse Werkzeuge und eine Kabeltrommel. Es entstand eine Gesamtschaden von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

Kremmen: Sicherheitsabstand nicht eingehalten

Zu einem Unfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der Berliner Straße in Kremmen gekommen. Der 18-jährige Fahrer deines Pkw Opel hielt mit seinem Wagen nicht den nötigen Sicherheitsabstand zu einem VW ein und fuhr auf. Durch die Kollision wurden die 24-jährige VW-Fahrerin und ihr 26-jähriger Beifahrer leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit.

Oranienburg: Vorfahrt nicht beachtet

Im einspurigen Bereich innerhalb der Baustelle am Autobahnkreuz Oranienburg, vom Zubringer der A 111 kommend in Richtung der B 96 (Oranienburg) hat sich am Donnerstagvormittag ein Unfall ereignet. Der Fahrer eines VW befuhr die Tangente von der A 10, aus Richtung Prenzlau kommend, und missachtete dabei an der Auffahrt die Vorfahrt eines Lkw. Dieser wurde dabei an der rechten Seite beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von 4000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Ein maskierter Mann hat am Donnerstag gegen 21.40 Uhr eine Tankstelle in der Berliner Straße in Hohen Neuendorf betreten und von einer Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dabei hielt er eine Pistole oder einen ähnlichen Gegenstand in Richtung der Frau.

27.04.2018

Ein bissiges Paar hält seit Monaten die Polizei in Kyritz in Atem. Stets betrunken geraten die beiden regelmäßig in Streit. Die junge Frau beißt dann zu – am liebsten da, wo es ihrem Freund richtig weh tut, der will sich trotzdem nicht trennen.

27.04.2018

Gescheitert ist in der Nacht zu Freitag ein Einbruchversuch in die Star-Tankstelle in der Oranienburger Chausseestraße. Die Täter verursachten dabei jedoch Schäden in Höhe von 3000 Euro.

27.04.2018
Anzeige