Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizisten auf Motorrädern fahren sich gegenseitig um
Lokales Polizei Polizisten auf Motorrädern fahren sich gegenseitig um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 18.08.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Schöneiche

Zwei Berliner Polizisten sind am Donnerstagvormittag bei einem Unfall zwischen Schöneiche und Kallinchen verletzt worden. Die Berliner Beamten waren mit sechs weiteren Kollegen in einer Motorradkolonne zu einem gemeinsamen beruflichen Termin unterwegs.

In einer Linkskurve verlor ein 40-jähriger Polizist die Kontrolle über sein Motorrad. Warum, ist noch unklar. Klar ist aber, dass die Straße zu dem Zeitpunkt rutschig war. Bei dem Manöver rammte der 40-Jährige einen 30-jährigen Kollegen. Beide Polizisten stürzten zu Boden und verletzten sich an den Beinen. Sie kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden an den Motorrädern rund 5000 Euro. Die Straße musste wegen des Unfall rund eine Stunde gesperrt werden.

Von MAZonline

Ein Technik- und Strohlager der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark) ist am Wochenende ein Raub der Flammen geworden. Mensch und Tier blieben unversehrt, aber der Sachschaden ist enorm. Über die Ursache wird spekuliert. Denn der Agrarbetrieb stand bereits im Februar nach einem Drogenfund im Fokus.

12.04.2018
Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst

Es war ein Schreckmoment, den kein Schüler und Lehrer erleben möchte: Ein Jugendlicher ist am Donnerstagmittag vermummt und mit einem langen Messer bewaffnet auf das Gelände einer Potsdamer Grundschule vorgedrungen. Eine Lehrerin schlug Alarm. Zu einem Amoklauf kam es zum Glück nicht.

21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018
Anzeige