Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Portrait-Zeichner schlägt Konkurrenten

Streit auf dem Martinimarkt Portrait-Zeichner schlägt Konkurrenten

Auf dem Martinimarkt in Neuruppin hat ein 52-jähriger Portrait-Zeichner am Mittwoch Prügel von einem anderen Portrait-Zeichner bezogen. Der bestreitet, seinen Kollegen geschlagen zu haben. Tags darauf ist auf dem Rummel ein Ballonverkäufer von Jugendlichen bedrängt worden.

Voriger Artikel
Vermisste 9-Jährige wieder aufgetaucht
Nächster Artikel
Zeuge schnappt Mann nach Fahrerflucht

Immer wieder werden Vorfälle vom Rummelplatz gemeldet.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Vom Martinimarkt in der Neuruppiner Innenstadt sind der Polizei in den vergangenen Tagen zwei Vorfälle gemeldet worden. Am Mittwoch ist ein 52-jähriger Mann, der als Portraitzeichner auf dem Rummel arbeitet, von einem 62-Jährigen geschlagen worden, der offenbar der gleichen Beschäftigung nachgeht. Der Jüngere erstattete am Donnerstagnachmittag Anzeige bei der Polizei. Der Tatverdächtige wurde befragt. Er bestritt gegenüber den Beamten allerdings, den anderen geschlagen zu haben.

Schausteller eilt seinem Kollegen zu Hilfe

Am Donnerstag haben mehrere Jugendliche offenbar einen Ballonverkäufer bedrängt – so heftig, dass ein anderer Schausteller ihm zu Hilfe eilen musste. Sicherheitsleute beendeten die Rangelei. Verletzt wurde niemand.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Hartmut Fellenberg, Geschäftsführer der KWR Rathenow, begrüßt die Besucher
Kommunale Wohnungsgesellschaft Rathenow präsentiert neuen Unternehmenssitz

Ab Montag hat das neue Kundencenter der stadteigenen Kommunalen Wohnungsgesellsaft Rathenow geöffnet. In dem stadtbildprägenden Haus waren Jugendclubs, Geldinstitute und das Kreiswehrkommando.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?