Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Dieb bedroht Verkäufer mit gebrauchter Spritze

Räuberischer Diebstahl in Potsdam Dieb bedroht Verkäufer mit gebrauchter Spritze

Im September hat im Potsdamer Stadtgebiet Schlaatz ein unbekannter Mann in einem Lebensmittelgeschäft Waren gestohlen. Einen Mitarbeiter des Geschäfts bedrohte er mit einer benutzten Spritze. Die Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Mithilfe.

Voriger Artikel
Betrunkener beleidigt Passanten und zeigt Hitlergruß
Nächster Artikel
Scheibe nicht richtig freigekratzt – Unfall gebaut

Die Polizei Potsdam bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter, der im September 2017 den Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäftes mit einer benutzten Spritze bedrohte und Waren stahl.

Quelle: Polizeidirektion West

Potsdam. Am Freitag, dem 15.09.2017, betrat gegen 20:00 Uhr ein bislang unbekannter Mann ein Lebensmittelgeschäft im Potsdamer Stadtgebiet Schlaatz. Er packte Waren in seinen Rucksack und wollte das Geschäft verlassen, ohne diese zu bezahlen. Daraufhin wurde er von einem Mitarbeiter angesprochen.

Der Mann griff in seinen Rucksack, holte eine gebrauchte Spritze heraus und bedrohte damit den Mitarbeiter. Anschließend flüchtete er. Verletzt wurde hierbei niemand.

Nun sucht die Polizei mit Fotos nach dem Mann.

Polizei bittet um Mithilfe

Wer Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Wer kennt diesen Mann

Wer kennt diesen Mann? Die Polizei bittet bei der Suche um Mithilfe.

Quelle: Polizeidirektion West

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

-mitteleuropäisches Aussehen

-war bekleidet mit einem grünen Pullover „Heritage“, einer grauen Jogginghose, schwarzen Trainingsschuhen mit weißen Streifen an der Seite

-trug einen großen olivgrünen Rucksack

-Vollbart, im rechten Ohr einen Tunnel, Tattoo an der rechten Wade

Wer kennt diesen Mann

Wer kennt diesen Mann? Die Polizei bittet bei der Suche um Mithilfe.

Quelle: Polizeidirektion West

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f0e90492-1a35-11e8-b917-c5c43acb9429
Ausnahmezustand nach Lkw-Unfall auf A10

Nachdem ein Sattelschlepper Sonnabendvormittag (24. Februar) zwischen dem Dreieck Havelland und der Anschlussstelle Oberkrämer havarierte, kam er quer über die Fahrbahn liegend zum Stillstand. Im gesamten Autobahnbereich resultierten daraus erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen auf Autobahn und Umfahrungsstrecken. Der entstandene Sachschaden ist nach ersten Schätzungen sechsstellig.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?