Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Brand in Kleinmachnower Einfamilienhaus

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 29. Mai Brand in Kleinmachnower Einfamilienhaus

+++ Kleinmachnow: Ein 39-jähriger Mann ist bei einem Feuer in seinem Einfamilienhaus in der Hohen Kiefer in Kleinmachnow verletzt worden. +++ Beelitz: Unbekannte Täter stahlen in der Donnerstagnacht aus einem VW Golf sowie einem Hyundai in Beelitz jeweils die Handtaschen. +++ Michendorf: Autoknacker bauen Navigationssystem aus.

Voriger Artikel
Einbruch im Thalia-Kino
Nächster Artikel
Frau verletzt nach Bus-Vollbremsung
Quelle: dpa

+++

Kleinmachnow: Kurzschluss löst Brand in Wohnhaus aus

Ein 39-jähriger Mann ist bei einem Feuer in seinem Einfamilienhaus in der Hohen Kiefer in Kleinmachnow verletzt worden. Nach Polizeiangaben ging in der Nacht zu Donnerstag ein Computer in Flammen auf. Zuvor hatte es in dem Haus einen elektrischen Kurzschluss gegeben. Beim Versuch, selbst zu löschen, verletzte er sich. Zusammen mit seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin und seinem fünfjährigen Sohn flüchtete er ins Freie. Das Einfamilienhaus ist derzeit unbewohnbar. Angaben zur genauen Schadenshöhe machte die Polizei nicht. Die Familie kam bei Verwandten unter.

+++

Michendorf: Autoknacker bauen Navigationssystem aus

Einen VW Tuareg brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch in der Michendorfer Eichenallee auf. Das Auto stand auf einem umzäunten Grundstück unter einem Carport. Die Diebe bauten das Navigationssystem aus. Einbruchsspuren am Fahrzeug konnte die Polizei nicht feststellen.

+++

Bergholz-Rehbrücke: Autofahrer übersehen Rad- sowie Kradfahrer

Bei zwei Verkehrsunfällen am Dienstagnachmittag in der Arthur-Scheunert-Allee in Bergholz-Rehbrücke wurden jeweils ein Rad- sowie ein Motorradfahrer verletzt. Ein VW-Passat-Fahrer übersah beim Verlassen des Parkplatzes vor einem großen Einkaufsmarkt den Radfahrer, der auf dem Radweg an der Arthur-Scheunert-Allee fuhr. Der 28-jährige Potsdamer stürzte und zog sich Schürfwunden an Arm und Bein zu. Eine ärztliche Versorgung am Unfallort hielt der Radfahrer für nicht notwendig. Beim zweiten Unfall übersah nach ersten Erkenntnissen eine Peugeotfahrerin, die am Bahnhof Rehbrücke von der Ladestraße nach links in die Arthur-Scheunert-Allee einbiegen wollte, offensichtlich den Motorradfahrer, der als erster von rechts den Bahnübergang passierte, nachdem sich die Schranke wieder geöffnet hatte. Der Kradfahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, stürzte und verletzte sich am Bein. Rettungskräfte brachten ihn in ein Potsdamer Krankenhaus.

Beelitz: Diebe stehlen Handtaschen

Unbekannte Täter stahlen in der Donnerstagnacht aus einem VW Golf sowie einem Hyundai jeweils die Handtaschen. Die Autos waren auf einem Parkplatz im Beelitzer Ahornweg abgestellt worden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich davor, persönliche Gegenstände in den Fahrzeugen zurückzulassen.

+++

Kleinmachnow: Opelfahrerin stößt mit Chryslerfahrer zusammen

Aus bisher ungeklärter Ursache kam eine 59-jährige Opelfahrerin am Dienstagnachmittag in der Kleinmachnower Karl-Marx-Straße nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem 80-jährigen Chryslerfahrer zusammen. Beide Autofahrer wurden im Gesicht verletzt und in Berliner Krankenhäuser gebracht. Die Polizei bezifferte die etwaige Schadenshöhe mit rund 25 000 Euro. Die Karl-Marx-Straße musste an der Unfallstelle für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
178591b2-df6f-11e7-979f-2021a1367a4f
„Musikalischer Adventskalender“ in Kremmen

Trotz Kälte und Regen ließen sich hunderte Kremmener die Veranstaltung der Goethe-Grundschule auf dem Marktplatz nicht entgehen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?