Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Radfahrer angefahren und verletzt
Lokales Polizei Radfahrer angefahren und verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 01.09.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Großbeeren: Radfahrer angefahren

Ein 45-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch gegen 13.15 Uhr in Großbeeren einen Radfahrer angefahren. Er wollte mit seinem Wagen von einem Firmengelände in die Märkische Allee einbiegen. Dabei übersah er den auf dem kreuzenden Radweg fahrenden 78-jährigen Radler und stieß mit diesem zusammen. Der Radfahrer stürzte und zog sich leichte Kopfverletzungen zu. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden beträgt 1500 Euro.

+++

Luckenwalde: Auto kollidiert mit Radler

Bein Einfädeln in den fließenden Verkehr ist am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Zinnaer Straße in Luckenwalde ein Auto mit einem Radfahrer zusammengestoßen. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Er begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

+++

Ludwigsfelde: Auffahrunfall am Industriepark

Auf Grund von Unaufmerksamkeit ist am Mittwoch gegen 20.30 Uhr in der Straße Zum Industriepark in Ludwigsfelde ein Pkw-Fahrer aus Potsdam mit seinem Wagen auf ein anderes Auto aus Stuttgart aufgefahren. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit, der Gesamtschaden wird mit etwa 10 000 Euro beziffert. Der Unfallverursacher wurde durch die Polizei vor Ort verwarnt.

+++

Blankenfelde: Fehler beim Einparken

Durch einen Fehler beim Einparken ist am Mittwoch gegen 21.15 Uhr ein Autofahrer aus Teltow-Fläming in der Wilhelm-Busch-Straße in Blankenfelde mit einem weiteren Auto zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

+++

Genshagen: Zusammenstoß mit Reh

Auf der Landstraße zwischen Genshagen und Großbeeren ist am Mittwoch gegen 22 Uhr ein Pkw aus dem Landkreis Dahme-Spreewald mit einem Reh zusammengestoßen. Das Fahrzeug blieb mit einem Schaden von etwa 200 Euro fahrbereit.

+++

Kerzendorf: Cannabis-Pflanzen sichergestellt

Ein aufmerksamer Bürger hat am Mittwoch gegen 11.30 Uhr in einem Waldstück bei Kerzendorf mehrere verdächtige Pflanzen unter einem Tarnnetz entdeckt. Die herbeigerufene Polizei fand heraus, dass es sich dabei um mehrere, jeweils in einem Blumentopf stehende Cannabispflanzen handelte. Die Beamten fanden außerdem eine aufwendige Bewässerungsanlage. Alle Gegenstände sowie die Pflanzen wurden sichergestellt.

+++

Mahlow: Einbruch in Einfamilienhaus

Der Besitzer eines Hauses in der Teltower Straße in Mahlow ist in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gegen 0.15 Uhr vom Bellen seines Hundes geweckt worden und musste feststellen, dass in sein Haus eingebrochen worden war. Die unbekannten Täter hatten mehrere Räume durchwühlt. Es fehlen Schmuck, Bargeld und persönliche Dokumente. Der genaue Schaden wird noch ermittelt. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf.

+++

Luckenwalde: Schafherde ausgebrochen

Am Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr mussten sich Polizisten in Luckenwalde als Schafhirten betätigen: Ihnen war gemeldet worden, dass eine Herde von einer umzäunten Weide ausgebrochen waren. Die Beamten benachrichtigten den Halter und trieben die Schafe zurück. Der Zaun wurde notdürftig wieder aufgestellt. Anschließend kümmerte sich der Halter um die Tiere.

+++

Liedekahle: Zusammenstoß mit Reh

Am Donnerstagmorgen gegen 5.45 Uhr ist auf der Landstraße zwischen Liedekahle und Liebsdorf ein PKW aus dem Landkreis Oder-Spree mit einem plötzlich die Fahrbahn kreuzenden Reh kollidiert. Das Tier verendete vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 200 Euro, es blieb aber fahrbereit. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

+++

Blankenfelde: Pkw und Lkw zusammengestoßen

Ein Pkw und ein Lkw sind in der Blankenfelder Dorfstraße am Donnerstag gegen 7.15 Uhr zusammengestoßen. Ursache war, dass der Autofahrer aus Teltow-Fläming dem Lkw die Vorfahrt genommen hatte. Das Auto des Unfallverursachers war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

+++

Blankenfelde: Pfosten umgefahren

Ein Lkw aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis hat am Mittwoch gegen 15.45 Uhr in der Kornblumenstraße, Ecke Wildrosenstraße in Blankenfelde mehrere Holzpfosten umgefahren. Der Lastwagen blieb fahrbereit. Der Schaden, welcher der Gemeinde entstanden ist, wird noch ermittelt.

+++

Rangsdorf: Trolly entwendet

Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Mittwochabend gegen 20.10 Uhr in Rangsdorf: Eine Frau hatte in der Wacholderstraße ihren Trolly auf die Straße gestellt und wollte noch kurz etwas aus dem Haus holen. Als sie wiederkam, sah sie noch einen roten Transporter davonfahren, der ihren Trolly aufgeladen hatte. In dem Koffer befanden sich unter anderem ihre Krankenversicherungskarte sowie einige persönliche Dokumente. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Von MAZonline

Ein Technik- und Strohlager der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark) ist am Wochenende ein Raub der Flammen geworden. Mensch und Tier blieben unversehrt, aber der Sachschaden ist enorm. Über die Ursache wird spekuliert. Denn der Agrarbetrieb stand bereits im Februar nach einem Drogenfund im Fokus.

12.04.2018
Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst

Es war ein Schreckmoment, den kein Schüler und Lehrer erleben möchte: Ein Jugendlicher ist am Donnerstagmittag vermummt und mit einem langen Messer bewaffnet auf das Gelände einer Potsdamer Grundschule vorgedrungen. Eine Lehrerin schlug Alarm. Zu einem Amoklauf kam es zum Glück nicht.

21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018
Anzeige