Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahrer flüchtet vom Unfallort

Jüterbog Radfahrer flüchtet vom Unfallort

Die Polizei in Jüterbog sucht nach einem Radfahrer, der nach einem Unfall am Edeka-Parkplatz vom Unfallort geflüchtet ist, bevor die Polizei eintraf. Er war uf den Weinbergen mit einem VW Up kollidiert. Statt jedoch mit der Fahrerin auf dem Parkplatz auf die Beamten zu warten, ging er mit einem Bekannten davon.

Voriger Artikel
Stromdieb war schon mit Haftbefehl gesucht
Nächster Artikel
Zehntausende Euro für den angeblichen Enkel


Quelle: Symbolbild

Jüterbog. Die Polizei sucht einen Radfahrer, der nach einem Unfall am Donnerstag um 17.20 Uhr auf der Straße Weinberge in Höhe des Bahnhofs in Jüterbog unerlaubt den Unfallort verlassen hat. Er war mit einem Motainbike von der Bahnhofsseite aus in Richtung Edeka-Parkplatz gefahren und dort mit einem VW Up kollidiert Die Autofahrerin hatte vergeblich versucht auszuweichen. Autofahrerin und Radfahrer beschlossen, auf dem Edeka-Parkplatz auf die Polizei zu warten. Am Eingang des Edeka traf der Radler aber einen Bekannten und ging mit ihm weg. Er hatte gesagt, ihm gehe es gut, laut Autofahrerin war er jedoch am linken Ellenbogen und am Knie verletzt. Er soll 17 bis 18 Jahre alt sein, etwa 1,65 Meter groß und von normaler Statur. Er trug ein T-Shirt mit Aufdruck und eine dunkelblaue Jeans. Er hatte kurzes, gelocktes, dunkelbraunes Haar und sprach ortsüblichen Dialekt. Am Auto entstand ein Schaden von 1500 Euro. Hinweise an die Polizei unter 0 33 71/60 00.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
317e6e20-cc48-11e7-8925-4d4717935689
Gespielte Glückssuche in der Galerie

Tragisch und düster, aber auch mitunter komisch – so war das Stück „Agatha sucht das Glück“, das das Improvisationstheater „Vogel frei“ aus Hasenwinkel in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk aufführte. Hier ein paar Bildimpressionen vom Spiel der beiden Akteurinnen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?