Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Radfahrer spritzt Frau Säure ins Gesicht

Berlin Radfahrer spritzt Frau Säure ins Gesicht

Erneut ist in Berlin eine Fußgängerin von einem Radfahrer mit einer reizenden Flüssigkeit attackiert und dabei verletzt worden. Es ist bereits der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Voriger Artikel
Mit 3,85 Promille im Kiosk weitergetrunken
Nächster Artikel
Achtung, sehr viele Blitzer im März!


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Die Fälle häufen sich: Ein Radfahrer hat in Berlin einer Frau Säure ins Gesicht gespritzt. Es ist der fünfte Fall dieser Art seit Dezember.

Wie die Polizei mitteilte, war die 27-Jährige in der Nacht zu Dienstag zu Fuß in Friedrichshain unterwegs, als sie von einem Radfahrer mit der Flüssigkeit bespritzt wurde.

Laut Feuerwehr handelte es sich dabei um eine Säure. Genaueres war noch nicht bekannt. Die Frau kam mit einer Verletzung am Auge in die Klinik.

Der Vorgang ähnelt einem Fall vom Januar, bei dem ein Fahrradfahrer eine ebenfalls 27-jährige Frau in Prenzlauer Berg attackiert hatte. Schon im Dezember hatte ein Radfahrer drei Frauen mit einer hautreizenden Flüssigkeit angegriffen. Bei mindestens einem der Angriffe handelte es sich um Batteriesäure.

Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Vorfällen gibt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0f0f10a0-124e-11e8-9039-e4d533068ab6
Hülsebeck geht in Rente

Nach vier Jahrzehnten Dienst im Katastrophenschutz geht Potsdams Feuerwehrchef Wolfgang Hülsebeck in den sicher wohlverdienten Ruhestand. Die Wehr war bislang sein Leben.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?