Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Randale im Achenbach-Krankenhaus
Lokales Polizei Randale im Achenbach-Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 05.03.2018
Das Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen. Quelle: G. Irmscher
Anzeige
Königs Wusterhausen

Eine stark betrunkene 33-Jährige hat am Samstagabend für einen Polizeieinsatz im Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen gesorgt. Nach ihrer Einlieferung beleidigte die Frau das medizinische Personal und wehrte sich gegen die ärztliche Behandlung. Durch einen Alkoholtest konnte ein Wert von 2,60 Promille festgestellt werden. Als die Polizei hinzugerufen wurde, um die Frau in Gewahrsam zu nehmen, widersetzte sie sich und versuchte eine Polizistin zu schlagen. Die Beamtin wurde dabei leicht verletzt. Schließlich wurde die Frau gefesselt. Gegen sie wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Von MAZonline

Ein technischer Defekt ist offenbar für den Brand in einem Einfamilienhaus verantwortlich, der am vergangenen Freitag ausgebrochen ist. Ein Heizstrahler im Wohnzimmer soll der Ausgangspunkt für die Flammen gewesen sein. Bei dem Feuer war die 79-jährige Bewohnerin ums Leben gekommen. Ihre Identität soll jetzt die Rechtsmedizin klären.

05.03.2018

Ein Unbekannter ließ einen gestohlenen Porsche, den er gerade aufgetankt hatte, auf dem Autohof Herzsprung stehen. Möglicherweise gelang es dem Fahrer nicht, den Sportwagen erneut zu starten. Eine Überraschung erlebte die Polizei bei der Überprüfung der Kennzeichen.

05.03.2018

Was machen, wenn die „110“ bei einem Anruf als Rufnummer im Display des eigenen Telefons zu sehen ist? Am besten nicht auf das Gespräch eingehen und selbst die Polizei anrufen. Das hat seinen guten Grund.

05.03.2018
Anzeige