Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Randale im Rettungswagen

Teltow Randale im Rettungswagen

Diese Nacht hatten sich sicher alle Beteiligten anders vorgestellt. Ein 35-jähriger Man in Teltow fiel am Freitagabend der Polizei auf – er war so betrunken, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Anstatt Hilfe anzunehmen, griff er allerdings erst die Beamten an und tobte danach sogar noch im Rettungswagen weiter.

Voriger Artikel
Geldautomat aus der Wand gesprengt
Nächster Artikel
Phantombild zu Falkenseer Räuber

Ein Sitz fiel dem Betrunkenen zum Opfer.

Quelle: Symbolbild

Teltow. Auf einmal hatten die Polizeibeamten am späten Freitagabend in Teltow richtig viel Arbeit. In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel Beamten ein stark alkoholisierter Mann auf, der sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Nachdem die Polizisten sich entschlossen hatten, einen Rettungswagen anzufordern, wurde der 35-jährige Betrunkene zunehmend aggressiver gegenüber den Beamten und versuchte diese auch anzugreifen.

Sitz kaputt, Mann sitzt ein

Der Mann konnte mittels einfacher körperlicher Gewalt fixiert werden. Im Rettungswagen trat der stark alkoholisierte Mann – eine Alkoholkontrolle ergab 2,39 Promille – gegen die Innenausstattung der Ambulanz, so dass es zu Beschädigung eines Sitzes kam. Der 35-Jährige wurde nach Abschluss der medizinischen Versorgung zur Verhinderung weiterer Straftaten in den Gewahrsam gebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

> Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e67b9b4c-cea8-11e7-8b2e-ba077870ba1d
MAZ macht mit

MAZ-Volontär Ansgar Nehls hat sich zum ersten Mal auf der Fechtbahn versucht.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?